VG-Wort Pixel

Herzogin Catherine Kritik an neuen Augenbrauen


Ach du dicke Braue! Herzogin Catherine wird für ihre neue Beauty-Routine von britischen Medien kritisiert. Aus dem einst nur zaghaften Nachmalen der Augenbrauen sind jetzt nämlich zwei stramme Balken geworden

Hier noch ein kleiner Strich, da noch etwas mehr Farbe - und zack, schon ist man als Frau ausgehbereit. Wäre es doch nur so einfach!

Englands Darling Herzogin Catherine sieht sich aktuell herber Kritik ausgesetzt. Schuld daran ist ihre neue Beauty-Routine. Aus den einst dezent nachgemalten Augenbrauen sind inzwischen nämlich zwei stramme Balken geworden.

Groucho Marx oder Cara Delevingne?

Wie "dailymail.co.uk" beobachtet haben will, sind die Brauen jedoch nicht gleichmäßig stark nachgezeichnet worden. Für Kate, die seit Jahren auf die Dienste eines professionellen Visagisten verzichtet, könnte dies ein Weckruf sein.

Denn obwohl starke Augenbrauen spätestens dank Supermodel Cara Delevingne oder Schauspielerin Jennifer Connelly total angesagt sind, stehen sie nicht jeder Frau gleich gut. Der schmale Grat zwischen ausdrucksstark und übertrieben muss genau getroffen werden. Und wie so oft bei Beauty-Fragen gilt auch hier die Faustregel: Weniger ist mehr.

Kritik einfach weglächeln

Ob sich Herzogin Catherine die Kritik der Medien zu Herzen nimmt, wird sich zeigen. Glücklicherweise ist ihr Beauty-Fauxpas ja nur ein kleines Missgeschick, verglichen mit so manchem Fehltritt ihrer royalen Wahlverwandschaft.

Und solange Catherine, die sympathische Bürgerliche, die zur Prinzessin wurde, ihre Fehler einfach ganz natürlich weglächelt, kann ihr sowieso niemand lange böse sein.

kst Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken