VG-Wort Pixel

Helen Mirren und Co. Models im besten Alter


Geht doch! Neben verführerischen jungen Models werben jetzt endlich auch "Golden Ager" für Make-up und Cremes. Anti-Aging wird jetzt in einer neuen Liga gespielt

Sie ist die Coolste von allen: "Dame Commander of the British Empire" Helen Mirren ist mit ihren 69 Jahren gerade das neue "L'Oréal"-Gesicht geworden. Mit ihrer sympathischen Einstellung ("Nicht so viel fotoshoppen, bitte!" wie "telegraph.co.uk" berichtete) und ihrer fantastischen Ausstrahlung kann sie sicher noch so manche reife Frau ansprechen, wenn es um den Kauf von Pflegeprodukten, Make-up oder Haarfarbe geht. Für die Oscarpreisträgerin ist es der erste Beauty-Deal in ihrer erfolgreichen Laufbahn als Schauspielerin und sie ist nicht die einzige Prominente, die derzeit altersgerecht für Produkte im Anti-Aging-Segment ihr Gesicht in die Kamera hält. Jane Fonda (77) und Julianne Moore (54) sind ebenfalls Botschafterinnen des Kosmetikkonzerns.

Kürzlich brachte Brooke Shields eine eigene, limitierte Make-up-Kollektion gemeinsam mit dem Kult-Label "MAC" heraus. Nicht nur vom Keypiece, der umfangreichen Lidschattenpalette, war Brooke Shields sehr angetan, sondern auch von der kooperativen Arbeitsweise und der Wertschätzung, die die Kosmetikfirma der 49-jährigen Schauspielerin entgegenbrachte. Jugendliche Schönheit ist eben nicht alles.

Auch bei der Konkurrenz, dem Make-up-Label "Nars" ist man derzeit auf dem Trip, nicht mehr glatte, faltenfreie Durchschnitts-Beauties zu zeigen, sondern Persönlichkeiten mit Lebenslinien. Zum 20sten Jubiläum der Marke fotografierte François Nars selbst die britische Schauspiel-Ikone Charlotte Rampling, weil er von ihrer Power so begeistert ist. Falten und Schlupflider waren für ihn dabei kein Hinderungsgrund, die unglaubliche Wirkung der 68-Jährigen zu Werbezwecken festzuhalten. Auch die schottische Stil-Ikone Tilda Swinton (53) ist in die Nars-Riege aufgerückt: eine unkonventionelle, androgyne Schönheit, die sogar häufig den nahezu ungeschminkten Look bevorzugt.

Im gleichen Atemzug ist auch der Schachzug von Trendsetter Marc Jacobs zu nennen, der statt aalglatter Jugend-Ästhetik auf Lebensweisheit, Lebenslinien und Schönheit bei der Wahl des Gesichtes seiner ersten Kosmetiklinie setzte - und sich für den 65-jährigen Hollywoodstar Jessica Lange entschied. Anti-Aging-Stars dürfen sich also neuerdings auch im Werbeumfeld als glaubwürdige Präsentanten für wirksame Pflege-, Styling- und Make-up-Produkte präsentieren. Ein schöner Beauty-Trend, der Schule machen sollte.

"Anti-Aging-Pflege: Welche Wirkstoffe helfen wirklich?" - Entdecken Sie mehr über aktive Inhaltsstoffe in Kosmetik auf brigitte.de

stb / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken