Kolumne: Call of Beauty : Ist No Make-up das neue Make-up?

Während Hochglanzmagazine und Laufstege früher auf dramatische Looks und extravagante Make-up-Trends setzten, lächeln heute immer öfter ungeschminkte und natürlich aussehende Gesichter von den Titelseiten - ist no Make-up das neue Make-up?

Models bei der Diesel Black Gold Show in Mailand im Januar 2018

Als letzte Woche die Februarausgabe der deutschen "Vogue" in die Redaktion flatterte, dachten viele meiner Kollegen und ich, es sei eine "Retro-Ausgabe", die aus einem der Archive gekramt wurde: Auf dem Cover ein weißer Hintergrund, wenig Schrift in einem kantigen Font und eine ungeschminkte .

Ihr Haar wirkt zersaust und durcheinander, ihre Haut makellos und frisch. Ein Hingucker, der vielleicht sogar mehr Eindruck hinterlässt, als ein stark geschminktes Model mit einer kompletten Farbpalette im Gesicht und aufgetürmten Haaren.


Heidi Klum besticht durch Natürlichkeit 

Auch bezirzt momentan auf dem Titelblatt der deutschen "Harper's Bazaar". Die 44-Jährige posiert lässig, den Kopf auf die Hand gestützt, in dunklem Blazer und heller Bluse. Ihr Gesicht sieht ungeschminkt aus, ihre Haare fallen ihr locker ins Gesicht. Heidi selbst schreibt, wie gut ihr der Titel gefällt, auch die positive Resonanz auf Instagram ist überwältigend. 

Was auf den Laufstegen der Welt immer mal wieder Trend war, scheint sich jetzt auch auf den Titelseiten der Magazine durchzusetzen: Weniger (Make-up) ist mehr! Vorbei sind die Zeiten, in denen Frauen sich ungeschminkt weder vor die Tür, noch vor die Kamera trauten. 

Der Beauty-Look bei Chanel im Sommer 2017: Knalliger Lidschatten, rote Lippen und auffälliges Rouge. 

Im Netz wird die Kluft immer größer; die einen eifern Contouring-Trends nach, und verändern ihr ganzes Gesicht durch die Kraft des Schminkens, die anderen setzen auf Natürlichkeit und präsentieren sich mit Unreinheiten, Augenringen und Fältchen. 

"Weniger ist mehr" wird zum Leitsatz. Auch in Sachen Mode verändert sich einiges; underdressed ist das neue overdressed, Athleisure ein Riesentrend, Sneaker ersetzen High Heels. Wenn jetzt sogar die Titelseiten der Magazine auf ausdrucksstarke Beauty-Looks und haufenweise Schminke verzichten, dann ist das auf jeden Fall ein Statement. 

In Mailand und London starteten gerade die ersten Fashion Weeks der Saison, nächste Woche ist Berlin dran und wir sind vor Ort. Ich bin gespannt, welche (Beauty-)Looks wir dort präsentiert bekommen, und es ist schön zu wissen, dass ich sogar während der Fashion Week ein Stündchen länger schlafen, und ungeschminkt aus dem Haus gehen könnte. Ist ja Trend! 

Ungeschminkt

Stars ohne Make-up

Direkt nach dem Aufstehen macht Ruth Moschner dieses Selfie von sich und postet es aus Instagram. "Was passiert da nachts eigentlich immer?", fragt sie ganz selbstironisch und spielt auf ihr ungebändigtes Haar an. Wir finden vor allem ihr ungeschminktes Gesicht sehr erfrischend.
Ihre Schwangerschaft genießt Eva Padberg ganz ohne Make-up. Das braucht sie dank Baby-Glow ja aber auch gar nicht mehr.
Als Moderatorin eines TV-Magazins sitzt Frauke Ludowig fast täglich in der Maske und wird professionell geschminkt. Auf Instagram zeigt sie sich ihren Followern nun komplett ohne Make-up. Unter ihr Posting schreibt die 54-Jährige: "Samstag ist #nomakeup und #badhairday." Wir finden, sie sieht einfach nur toll aus! 
Nazan Eckes zeigt sich auf Instagram erstmals so richtig privat: Ungeschminkt und an der Seite ihres Liebsten, Julian Khol, strahlt sie so viel Glück aus, dass wir glatt mitlächeln müssen. Welch wundervoller Schnappschuss! 

269

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche