Heidi Klum: "Meine Mutter ist immer noch mein Vorbild"

Heidi Klum über ihre Familie, die Macht des Make-ups - und Selbstkritik

Wie es weitergeht mit dem Bodyguard, der zum Boyfriend wurde?

Klar, das wollen immer alle von Heidi Klum, 39, wissen. Dabei will das Model lieber mit guter Arbeit Aufsehen erregen als mit ihrem Liebesleben. Jetzt war sie in Berlin, um über Make-up zu sprechen. Das ist schließlich der steteste Begleiter einer Frau.

Halloween steht kurz bevor - Sie sind berühmt für Ihre schrägen Kostüme. Proben Sie da immer den Ausbruch, weil es anstrengend ist, schön zu sein?

Ausbruch? Nee. Anstrengend? Nee. Natürlich habe ich viele Termine, bei denen ich gut aussehen möchte, aber ich will mir auch selbst gefallen, nicht nur anderen.

Ist Make-up wichtig für Sie?

Victoria Beckham

SO haben wir sie noch nie gesehen

Victoria Beckham: SO haben wir sie noch nie gesehen
Wie sieht Victoria Beckham eigentlich direkt nach dem Aufstehen aus? Dank David Beckham wissen wir das jetzt.
©Gala

Heidi Klum wirbt für den "Perfect Stay 8H"-Gloss vonAstor. "Sandstorm" ist ihre Lieblingsfarbe.

Man kann damit ausdrücken, was man fühlt. Als Frau hat man ja so viele Möglichkeiten! Ich kann mir die Augen schwarz machen und dazu einen strengen Zopf - und sehe powerful aus. Ein anderes Mal trage ich die Haare offen und schminke die Lippen sexy. Als Mann hat man es da schwerer. Man hat eine Hose an und kann sonst nicht viel machen.

Sie sind seit zwei Jahren das Gesicht der Marke Astor. Was verbindet Sie damit?

Ich war und bin immer von Kosmetik umgeben. Mein Vater hat für 4711 gearbeitet, und wir hatten eine Menge Produkte zu Hause. Als Kind habe ich natürlich auch immer auf meine Mama geschaut: wie sie ihre Wimpern tuscht und Lipgloss aufträgt. Das wollte man dann auch machen.

Ist Ihre Mutter auch heute noch Ihr Beauty- Vorbild?

Auf jeden Fall. Sie schminkt sich ein bisschen, und sie ist jetzt ... Moment... 67, und ich finde, sie sieht immer noch sehr flott aus. Auch ihre Frisur und ihre Kleidung sind chic und cool. Mein Vater ist im Gegensatz zu ihr etwas unflott.

Darf Ihre Tochter Leni auch an Ihre "Malsachen"?

Klar, die Kinder stöbern gerne in meinem Schrank und laufen zum Spaß in meinen High Heels durch die Gegend, auch die Jungs. Wenn es um Make-up geht, weiß Leni genau, wo was ist. Sie hat aber auch ihre eigenen Sachen.

Sind Ihre vier Kinder kreativ?

Ja, alle! Vielleicht sind auch ein paar Sänger dabei. Mal gucken. Ich frag meine Kinder aber auch nicht die ganze Zeit, was sie werden wollen. Ich möchte, dass sie erst mal Kinder sind und sich erst später mit dem Thema Geldverdienen befassen. Obwohl: Leni betreibt manchmal einen Limonade-Stand, da presst sie Zitronen aus, verkauft den Saft und ist super stolz auf das Geld, das sie verdient. Und es gibt wohl kein Kind, das in New York mehr Geld auf der Straße findet als Leni.

Was ist typisch für die anderen drei?

Henry ist ein Athlet und liebt es zu singen. Johan malt fast jeden Tag und ist ein kleiner Bücherwurm. Und Lou versucht mit ihren Geschwistern mitzuhalten.

Gibt es jemanden, auf den Sie immer hören?

Eigentlich mache ich das, was ich richtig finde. Wenn aber jemand sagt, das geht gar nicht, dann höre ich auch darauf. Und ziehe vielleicht was anderes an. ( lacht) Vielleicht sollte ich mich noch öfter beraten lassen?

Sie sind eine Stil-Ikone, trotzdem werden aber auch Sie manchmal kritisiert. Macht Ihnen das was aus?

Ich muss ich selber sein, mich wohlfühlen. Ich muss nicht jedem gefallen, und ich will mich nicht verstellen.

Würden Sie im Großen und Ganzen sagen, Sie haben immer die richtige Entscheidung getroffen?

In dem Moment, in dem ich die Entscheidung getroffen habe, war sie richtig. Sonst hätte ich sie nicht getroffen.

Sie bereuen nichts?

Heidi Klum

Deutschlands schönster Export

Papa Klum besucht seine Tochter Heidi Klum Backstage bei "America's Got Talent".
Mai 2013  Heidi Klum schmückt das Cover des London Times Magazine. Abgelichtet wurde sie dafür von dem renommierten Mode-Fotografen Rankin.
12. April 2013:  Mit Talk-Masterin Ellen DeGeneres spricht Heidi Klum über ihren bevorstehenden Geburstag, bei dem sie eine Hutparty veranstalten will. In dem Gespäch geht es auch noch mal um den Badeunfall, bei dem Heidi ihren Sohn aus dem Wasser gerettet hat. Passend dazu bekommt sie von Ellen einen Rettungsschwimmer-Hut geschenkt.
April 2013  In der achten Staffel von "Germany ?s next Topmodel" sucht Heidi Klum wieder mal das schönste Mädchen Deutschlands.

32

Nein.

Apropos Reue: Sind Sie gläubig?

Meine Eltern haben eine Protestantin aus mir gemacht, aber ich bin nicht religiös. Ich glaube an einiges, gehe aber privat nicht in die Kirche.

Themen

Erfahren Sie mehr: