Heidi Klum: "Ich habe kein Problem mit Nacktheit"

Topmodel Heidi Klum zeigt sich gerne mal sexy, freizügig und leicht bekleidet. Vor allem in der letzten Zeit scheint sie häufiger mal ihren BH zu vergessen. In einem Interview erzählt Heidi nun, warum es für sie ganz normal ist nackt zu sein

Mit freizügigen Outfits und heißen Bikini-Shootings hat Topmodel Heidi Klum überhaupt gar kein Problem. Eine Eigenschaft, die man in ihrem Beruf allerdings auch mitbringen sollte.

Aktuell hält es die 43-Jährige auch mit ihrer Unterwäsche recht entspannt. Den BH lässt sie auch beim Stadt-Bummel mit ihrem Ex Seal gerne mal weg. Ist ja auch völlig überflüssiger Stoff.

Heidi Klum

Ob ihr Toms neue Frisur gefällt?

Heidi Klum: Ob ihr Toms neue Frisur gefällt?
"Tokio Hotel"-Gitarrist Tom Kaulitz bekommt von Heidis Tochter Lou eine neue Frisur verpasst.
©Gala

Heidi Klum hat kein Problem mit Nacktheit

In einem Interview mit dem US-Magazin "OceanDrive" stellt Heidi ganz eindeutig klar: "Ich habe kein Problem mit Nacktheit".

Tatsächlich hat die Blondine diese Einstellung bereits in ihrer Kindheit entwickelt. So so, das Topmodel hat sich also gerne an FKK-Stränden herumgetrieben?

Heidi war schon als Kind am FKK-Strand

Ganz genau: "In meiner Kindheit bin ich mit meinen Eltern zu Nacktstränden gegangen, also bin ich Nudistin. Wenn sie an den Strand geht, dann gerne an abgelegenen Orten, wo sich eher weniger Leute herumtreiben.

Fashion-Looks

Der Style von Heidi Klum

Wozu sich unnötig viele Gedanken um das Tagesoutfit machen, wenn man doch gleich seinen Pyjama anlassen kann. Das denkt sich offenbar auch Heidi Klum, die durch Los Angeles in einem Designer-Zweiteiler spaziert. Die langen Hosenbeine stecken in sexy Overknees, das XL-Shirt hängt lässig über der Hose. Ein Pyjama, der hier als Style-Element und weniger als Schlafutensil genutzt wird.
Zu ihrem legeren Look kombiniert Heidi eine Virtus-Handtasche von Versace für rund 1.750 Euro sowie eine angesagte Matrix-Sonnenbrille für rund 36 Euro. Ein Schlafzimmer-Look, der super straßentauglich ist!
Mut zur Farbe: Heidi Klum zeigt sich bei ihrer Ankunft am Set von America's Got Talent in einer knallgelben Kombination aus Oversize-Jacke und lässiger Hose. Dazu kombiniert sie ein schlichtes, weißes T-Shirt, weiße Sneaker und offensichtlich einen dunklen BH. Farblich auf ihr Outfit abgestimmt wählt das Model eine große Tote-Bag von Bottega Veneta. 
Sex-Appeal gehört zu Heidi wie ihre blonde Mähne. Kein Wunder, dass sie vor Latex nicht zurückschreckt. Das Material - hauptsächlich im Fetisch-Bereich verwendet - steht Heidi ausgezeichnet gut und betont ihre schlanke Taille, die sie zusätzlich mit einem schwarzen Gürtel betont. Um ihrem Auftritt noch mehr Drama zu verleihen, lässt Heidi die Brille runter.

424

Dabei geht es Heidi nicht darum sich ständig nackt zu zeigen oder sich allen nackt in der Öffentlichkeit zu zeigen. An privateren Stränden läuft sie gerne oben ohne rum und genießt diese Freiheit.

Das Topmodel genießt die Freiheit

Ihr Ziel ist es dabei aber keinesfalls ständig fotografiert zu werden. Aber das Interesse an ihrer Person ist nun mal groß. Paparazzi folgen ihr und Freund Vito fast überall hin und somit entstehen freizügige Schnappschüsse und der Eindruck, dass Heidi Klum das alles nur inszenieren würde.

Ein wenig Inszenierung gehört natürlich auch zu einem Leben eines Topmodels dazu. Heidis künftige Ausflüge ohne BH können wir nun aber ein wenig besser "verstehen".

Themen

Erfahren Sie mehr: