VG-Wort Pixel

Haim Individualität ist der Schlüssel


Alle Geschwister der Musikband Haim haben einen individuellen Geschmack, wenn es um Mode geht - der würde bei einem Shooting vor Kurzem auch berücksichtigt

Die Schwestern von Haim haben alle unterschiedliche Geschmäcker - das hat das "Nylon"-Magazin beim Shooting berücksichtigt.

Die Band ("Forever") besteht aus den drei Schwestern Este, 28,, Alana, 22, und Danielle, 25,, die auf Konzerten von ihrem Cousin Dash Hutton am Schlagzeug unterstützt werden. Die Künstler sind für ihre entspannte Musik und ihre schicken Outfits bekannt - das kann man auch auf dem Cover der Musik-Ausgabe des "Nylon"-Magazins erahnen. Die Aufnahme in Schwarz und Weiß feiert die Gemeinsamkeiten der drei Grazien, zeigt aber auch den persönlichen Geschmack der Einzelnen. "Es ging wirklich darum, den persönlichen Style jedes Mädchens zu betonen und Dinge zu finden, die zu ihrem speziellen Empfindungen passte", erklärte die Stylistin Daniela Jung zu dem Shooting. Weiter sagte sie, dass Este auf Kleider stand, ganz besonders auf eine rot-blaue Mini-Kreation aus Spitze von Valentino. Alana entschied sich für ein Crop-Top aus Leder von Jill Stuart und für Boots von Diesel, die mit Nieten besetzt waren. Danielle, die für ihren jungenhaften Stil bekannt ist, suchte sich einen karierten Anzug mit Schnürschuhen und ein Hemd von Kooples aus.

Jede der Schwestern hat lange, fließende Haare, die von Hairstylist John D in einen Look frisiert wurden, der von Patti Smith [amerikanische Punk- und Rockmusikerin] aus den 70er-Jahren inspiriert wurde. "Die Mädchen haben lange, volle und reichlich Haare. Das ist super", freute sich der Profi.

Genauso wie bei ihren Outfits haben die Mädels auch unterschiedliche Geschmäcker, was das Make-up betrifft. Make-up-Expertin Georgie Eisdell wollte bei den drei Musikerinnen je "etwas Besonderes" kreieren. "Ich fing an, indem ich ihre Lippen mit einem roten Lipliner umrandete, der den Lippenstift an Ort und Stelle hielt. Dann benutzte ich einen Lippen-Pinsel, um die Farbe aufzutragen und um einen definierten Rand zu bekommen", erklärte sie, wie sie den Schmollmund von Este kreiert hat. "[Bei Alana] benutzte ich einen sehr feinen Eyeliner-Pinsel und folgte ihren Wimpernansätzen, ich machte die Linie zunehmend dicker, als ich mich zu der äußeren Ecke bewegte und am Ende erweiterte ich sie ganz leicht nach oben, um diesen Schwung zu bekommen." Danielles Make-up wurde hingegen sehr natürlich gehalten und sie begeistert in dem Magazin mit einem Strahle-Teint. "Ich benutzte in Richtung zum Inneren Lid einen hellen Ton, einen dunkleren Ton in den äußeren Ecken und dann vermischte ich sie. Dann machte ich dasselbe bei ihren unteren Wimpernansätzen, um Sanftheit zu kreieren", erklärte die Expertin den Look der Haim-Schwester.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken