VG-Wort Pixel

Haarausfall nach Schwangerschaft Was Sie dagegen tun können

Haarausfall nach Schwangerschaft, Baby liegt bei Mutter auf der Brust und hält ihren Zopf fest
© Shutterstock
Haarausfall nach der Schwangerschaft und Geburt ist ein sehr weit verbreitetes Phänomen. Hier erfahren Sie, was dagegen hilft und welche Ursachen dahinterstecken.

Während eine glänzende, volle Haarpracht viele Schwangere noch mehr strahlen lässt, kommt nach der Entbindung häufig das böse Erwachen. Denn nicht jede frisch gebackene Mama kann dauerhaft von den schönen Haaren profitieren. Plötzlicher Haarausfall nach der Schwangerschaft ist keine Seltenheit und belastet viele Frauen. Schuld sind natürlich die Hormone.

Während sie in der Schwangerschaft für eine prachtvolle Mähne sorgen, entziehen sie diese nach der Geburt und lassen viele verzweifelte Mamis zurück. Aber keine Sorge, im Normalfall handelt es sich lediglich um einen Übergangszustand. Hier erfahren Sie, was Sie in puncto Vorsorge und Schadensbegrenzung unternehmen können. 

Welche Ursachen gibt es für Haarausfall nach der Schwangerschaft?

Während der Schwangerschaft ist der Östrogenspiegel besonders hoch. Dieses Hormon sorgt dafür, dass sich die Haare deutlich länger in der Wachstumsphase befinden und nicht so schnell ausfallen. Die Folge: Die Lebenszeit der Haare auf dem Kopf der Schwangeren verlängert sich und ihre Haarpracht ist wesentlich voller. Im Schnitt haben schwangere Frauen deshalb etwa zehn Prozent mehr Haare auf dem Kopf als sonst.

Affiliate Link
Amazon: Natürlicher Haut-, Haare- & Nägel-Komplex mit Biotin, Zink, Hyaluronsäure u.v.m.
Jetzt shoppen
20,90 €

Sobald das Baby dann aber den Bauch der Mutter verlassen hat, sagt auch das Östrogen ade. Der Hormonspiegel pendelt sich langsam wieder auf dem Normalniveau ein und viele Haarfollikel wechseln erstmal in die Ruhephase. Die Folge dieser hormonellen Berg- und Talfahrt: Die Anzahl der Haare, die während der Schwangerschaft im Überschuss gewachsen sind, verabschieden sich nach der Geburt also wieder. Dadurch kommt es zum postpartalen Effluvium - dem Haarausfall nach der Schwangerschaft. 

Wie lange hält Haarausfall nach der Geburt an?

Etwa ein bis fünf Monate nach der Entbindung kommt es bei vielen Müttern zum Haarausfall nach der Schwangerschaft. Dieser tritt unabhängig davon auf, ob Sie stillen oder nicht. Sobald sich sich der Körper vom hormonellen Hin und Her endgültig erholt hat, lässt der Haarausfall nach der Schwangerschaft nach. In der Regel geschieht das nach etwa drei bis sechs Monaten.

Affiliate Link
Amazon: Eisen mit 40mg natürlichem Vitamin C, mehrfacher Sieger 2020/2019*
Jetzt shoppen
15,99 €

Bei manchen Mamis dauert dieser Prozess allerdings etwas länger, was erstmal kein Grund zur Sorge ist. Sollte der Haarausfall allerdings auch ein Jahr nach der Geburt nicht verschwunden sein, könnte dies ein Anzeichen für einen Nährstoffmangel sein. Häufig ist dann der Mangel an wichtigen Vitaminen, Zink , Eiweiß oder Eisen der Grund für den anhaltenden Haarausfall. In diesem Fall sollten Sie mit Ihrem Dermatologen oder auch Gynäkologen über den Haarausfall nach der Schwangerschaft sprechen. 

Information zu diesem Artikel

Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen, weshalb wir Ihnen dringend ans Herz legen, einen Spezialisten aufzusuchen. Gute Besserung wünscht Ihr GALA.de-Team.

Was tun gegen Haarausfall nach der Schwangerschaft?

Das Geheimmittel gegen Haarausfall nach der Schwangerschaft ist zunächst Geduld. Ihr Körper war viele Monate in einer Ausnahmesituation und braucht einfach erstmal Zeit, um zu regenerieren.

Das hormonelle Auf und Ab, eine möglicherweise anstrengende Entbindung, ein Schlafdefizit sowie Stress hinterlassen natürlich ihre Spuren. Geben Sie sich selbst Zeit, um diese Veränderungen seelisch und körperlich zu verarbeiten. Gönnen Sie sich im Alltag Ruhe und Erholungsphasen. Auch Meditation ist ein altbewährtes Mittel gegen Stress. 

Zudem können die folgenden Maßnahmen bei Haarausfall nach der Schwangerschaft hilfreich sein:

  • Achten Sie auf eine besonders ausgewogene Ernährung. Diese sollte neben vielen Vitaminen insbesondere auch Eiweiß, Zink und Eisen enthalten. Wenn Sie diese Komponenten nicht in ausreichender Menge über die Nahrung aufnehmen können, eigen sich Nahrungsergänzungsmittel. Sprechen Sie die korrekte Einnahme und Dosierung mit Ihrem Arzt ab. 
  • Tragen Sie Ihre Haare so oft wie möglich offen. Ein Zopf erleichtert durch das leichte Ziehen an den Haaren den Haarausfall.
  • Benutzen Sie besonders sanfte Shampoos, die Ihre Haare schonen. Zudem sollten Sie auf die richtige Pflege nach dem Waschen achten. Conditioner und Haarmasken können das Haar zumindest von außen ein wenig kräftigen. Damit sehen Ihre Haare wesentlich gesünder und glänzender aus. Diese Haarmaske ist besonders beliebt. 
  • Auch die Haarbürste sollte sanft zu Ihren Haaren sein und diese nicht unnötig strapazieren. Hochwertige Detangling-Bürsten wie die von Tangle Teezer sind besonders schonend. 
  • Lassen Sie sich mit einer ausgiebigen Kopfmassage verwöhnen. Diese regt die Durchblutung der Kopfhaut an, was das Haarwachstum fördert. 
  • Statten Sie dem Friseur Ihres Vertrauens einen Besuch ab und lassen Sie sich einen frischen Haarschnitt verpassen. Der Profi weiß auch, wie er farblich lichtere Stellen kaschieren kann. 
Affiliate Link
Amazon: Anti-Haarverlust-Shampoo, Natürliches Kräutershampoo
Jetzt shoppen
16,99 €

Kann ich dem Haarausfall nach der Schwangerschaft vorbeugen?

Jein. Den hormonellen Schwankungen der Schwangerschaft können Sie nicht vorbeugend entgegenwirken. Diese sind ganz natürlich und von Ihrem Körper auch so gewollt. Aber auch andere Faktoren wie Stress, eine strapazierende Haarpflegeroutine sowie Mangelerscheinungen in puncto Vitamine und Mineralstoffe beeinflussen den Haarausfall nach der Schwangerschaft nicht unerheblich. Achten Sie also bereits vor der Schwangerschaft auf eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung.

Affiliate Link
-33%
Amazon: Haar-Vitamine mit Keratin, Biotin, Selen, Zink, Hirseextrakt und B-Vitaminen
Jetzt shoppen
19,99 €29,99 €

Viele Frauen schwören als Nahrungsergänzungsmittel auch auf Hirsekapseln. Die darin enthaltenen Nährstoffe gleichen eventuelle Mängel aus und stärken die Haare von innen - auch schon während der Schwangerschaft. Lassen Sie sich diesbezüglich am besten von Ihrem Arzt beraten. 

Sie lieben Shopping? Dann schnell hier bei unserem Newsletter anmelden und keinen Trend mehr verpassen!

Einige Links in diesem Artikel sind kommerzielle Affiliate-Links. Wir kennzeichnen diese mit einem Warenkorb-Symbol. Kaufen Sie darüber ein, werden wir prozentual am Umsatz beteiligt.  >> Genaueres dazu erfahren Sie hier.

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken