VG-Wort Pixel

Gwen Stefani Schminken für die Liebe

Gwen Stefani
© Terry Richardson für Harper's Bazaar
Gwen Stefani posiert auf dem Cover der aktuellen Ausgabe von "Harper's Bazaar" und verrät im Interview, welche Rolle Make-up in ihrer Ehe spielt

Ein riesengroßer Hut in Form einer stilisierten Rose, dazu farblich passend eine pinkfarbene Robe - auf dem Cover der aktuellen Ausgabe von "Harper's Bazaar" glänzt Gwen Stefani in einer ausgefallenen Kreation von Alexis Mabille Couture. Das US-Modemagazin widmet der Sängerin im Heft zudem eine Modestrecke von Starfotograf Terry Richardson und nahm die Gelegenheit gleich wahr, um der 42-Jährigen ein wesentliches Geheimrezept ihrer funktionierenden Ehe mit Rocker Gavin Rossdale zu entlocken.

Der Make-up-Look von Gwen Stefani ist ein sehr eigener und zugleich perfekt inszenierter: stark betonte Augen, kräftig geschminkte Lippen. Nicht nur auf der Bühne zeigt sich die Musikerin top gestylt, auch privat spielt ihr Aussehen eine große Rolle: "Heute habe ich mein Make-up zweimal aufgetragen. Zuerst als ich meine Kinder zur Schule brachte, danach habe ich es wieder abgewaschen und später erneut aufgetragen, um mit Ihnen (dem Reporter, Anm. d. Red.) Mittag essen zu gehen. Ich möchte, dass mein Ehemann mich mag und er mag es, wenn ich Make-up trage", sagt die 42-Jährige.

Scheint ganz so, als würde sich Gwen Stefani strikt an Coco Chanel halten, die einst sagte: "Ich kann nicht verstehen, dass eine Frau das Haus verlassen kann, ohne sich hübsch gemacht zu haben. Sie könnte gerade an diesem Tag ihrem Schicksal begegnen."

inu

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken