VG-Wort Pixel

Grace Capristo Ihre unglaubliche Beauty-Verwandlung

So sah Grace Capristo früher aus!
© Getty Images
Bekannt wurde Grace Capristo als Mitglied der Girlband "Monrose". Mit der Trennung des musikalischen Trios scheint allerdings nicht nur die Karriere von Mandy alias Grace neue Bahnen eingeschlagen zu haben, sondern auch ihr Aussehen

Ende 2006 wurde Mandy alias Grace Capristo, gemeinsam mit Senna Guemmour und Bahar Kizil in der fünften Staffel der Casting-Show "Popstars" zur Girldband "Monrose" ernannt. Das musikalische Trio stürmte schnell die Charts und erfeute sich einer großen Fangemeinde. Die damals 16-jährige Mandy war in puncto Outfit und Styling schon damals ein echter Hingucker.

Im Jahr 2011 löste die Band sich auf und die drei Sängerinnen versuchten sich als Solo-Künstlerinnen. Neben ihrer Gesangskarriere gerriet Grace Capristo immer mehr durch ihre Beziehung mit Star-Kicker Mesut Özil in die Schlagzeilen. Im Laufe der Jahre schien sich die heute 26-Jährige immer mehr an dem Style von internationalen Stars wie Jennifer Lopez zu orientieren. Ihre Outfits und ihr Look sind heute cleaner, verführischer und erwachsener als zu Beginn ihrer Karriere - Monrose-Mandy erfindet sich neu.

Die Girlband Monrose
Gemeinsam mit Senna Guemmour (re.) und Bahar Kizil (li.) bildete Mandy Grace Capristo zwischen 2006 und 2011 die Girlband "Monrose".
© Getty Images

Mandy, du siehst so anders aus!

Nicht nur ihr Style, sondern auch ihr Gesicht scheint in den letzten Jahren eine neue Optik bekommen zu haben: Vollere Lippen, eine veränderte Nasenpartie und eine sehr glatte Haut. Ihr neuer Look scheint gut anzukommen, denn die On/Off-Freundin von Mesut Özil hat jetzt einen Super-Deal an Land gezogen. Sie ist das neue Testimonial für L'Oréal Professionnel. Was für ein Karriere-Kick! Damit reiht sich die Sängerin in die Riege der Super-Promis ein. Deutsche Stars wie Lena Meyer-Landrut, Iris Berben, Heike Makatsch oder Toni Garrn arbeiteten bereits mit dem Mega-Konzern zusammen.

Aus Mandy wird Grace

Pünktlich zu ihrem 26. Geburtstag präsentiert Mandy Capristo, nach einer sehr kurzen Auszeit auf Facebook und Instagram, das seit Jahren erwartete neue Album. Doch die Künstlerin nennt sich ab sofort nicht mehr Mandy Capristo, sondern Grace Capristo. Grace war schon immer ihr zweiter Name und stammt vom Vornamen ihrer Großmutter Graciella. Doch viel eher denkt man dabei an Grace Kelly - in ihrem neuen Musikvideo ist diese ganz offensichtlich Mandys Stil-Vorbild.

mandy capristo als grace kelly
© facebook.com/gracecapristo / Getty Images
sfi Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken