GNTM 2018: Heidis Mädels haben beim Beauty-Doc nachhelfen lassen

So viel Fake gab es noch nie bei Germany's Next Topmodel: Gleich drei Kandidatinnen zog es vor der Show zum Beauty-Doc

Mindestgröße: 1,76 Meter. Mindestalter: 16 Jahre. Und mindestens so motiviert wie die Jury selbst. Wer bei GNTM mitmachen möchte, sollte das ein oder andere Kriterium erfüllen, um eine Chance auf den Titel zu haben.

Vor GNTM ging es zum Beauty-Doc

In dieser Staffel gehen einige Kandidatinnen jedoch über diese Voraussetzungen hinaus. Sie wollen mit noch mehr überzeugen und rundum perfekt sein. Kleine Schönheitsmakel lassen sie nicht zu. Dafür haben sich drei von Heidis Mädels sogar schon unters Messer gelegt. 

Gleich zwei Brust-OPs

Kandidatin Julia hält mit ihrem OP-Geheimnis nicht lange zurück. Sie erzählt bereits im Vorstellungsvideo, dass sie sich mit 18 Jahren die Brüste hat vergrößern lassen. "Ich habe mich selbst nicht wohl in meinem Körper gefühlt. Ich habe damals wirklich gar nichts gehabt. Eher so kleine Kontaktlinsenformen", spricht sie ganz offen aus.

Damit ist sie in der Staffel nicht allein. Auch Gerda hat bei ihrer Oberweite nachhelfen lassen. Sie hat ihre Brüste mit 21 Jahren - also vor drei Jahren - machen lassen. "Ich habe mich nicht weiblich gefühlt", erklärt sie ihre Entscheidung im Bewerbervideo.

Bei Lania sieht man schon gar nichts mehr

Die dritte im Beauty-Doc-Bunde ist Lania. Sie hat auch schon einen Eingriff hinter sich. Allerdings nicht an den Brüsten sondern an ihren Lippen. "Das ist aber schon lange her und längst schon wieder abgebaut", verrät sie.


Botox + OPs

Du siehst so anders aus!

Dieses Selfie von Megan Fox sorgt für rege Diskussionen bei ihren Fans: Denn das Gesicht der Schauspielerin scheint vollkommen faltenfrei! Eine glatte Haut, ohne jede Unebenheit strahlt den Usern entgegen und sie kommentieren auf Instagram: "Megan, du bist wirklich wunderschön, aber bitte mach keine Schönheitseingriffe mehr. Das brauchst du nicht", oder einfach nur "Botox". Tatsächlich sieht Megan vor ein paar Jahren noch ganz anders aus ...
Im Jahr 2007 sitzt Megan Fox in der Front Row der Mercedes Benz Fashion Week und strahlt mit einem noch etwas anderen Gesicht in die Kamera. Ob seitdem der Botox-Doc am Werk war?
So kennen wir Harald Glööckler: Der erfolgreiche Designer hat in den letzten Jahren mithilfe von Botox und OPs aus sich eine Art Kunstfigur geschaffen, die ihn sicher einige tausend Euro gekostet hat. Aber können Sie sich noch erinnern, wie er aussah, bevor er mit den Besuchen beim Beauty-Doc angefangen hat?
Na, hätten Sie Harald Glööcker erkannt? So sah der "Pompöös"-Designer nämlich 1995 noch aus, mit zarten 30, natürlich und noch botoxfrei. Wir mussten mehrmals hinschauen.

345



Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche