Glücklich-Macher: So entspannen die Stars

Für Stars und Royals müssen es keine Luxusgüter für den Wohlfühlfaktor sein - nein, gerade die einfachen Dinge wie Sahnenudeln, praktisches Kunststoffgeschirr, der Duft einer Kerze oder eine Meditationspause lassen diese Celebrities herunterkommen und abschalten

Es muss kein irrsinnig teurer Luxus sein, damit die Berühmten, Reichen und Royals einmal vom Blitzlichtgewitter in der Öffentlichkeit abschalten können - und es zeigt sich, dass gerade die einfachen Dinge des Lebens wie ein selbstgekochtes Lieblingsgericht, eine Meditation, das Anzünden einer Duftkerze oder ein heißes Bad beliebte Hausmittelchen sind, die die Stars sich gönnen, um zur Ruhe zu kommen und zu entspannen.

Jennifer Aniston gönnt sich Spaghetti Carbonara

Gemeinsam mit ihrem Ehemann Justin Theroux wird gerne reichhaltig gekocht und von diesem Trostessen können beide gar nicht genug bekommen. Die Hollywood-Beauty mit dem straffen täglichen Trainingsplan hat sogar schon das Rezept für ein glutenfreies Nudelgericht für die Spaghetti mit der sahnigen Sauce mit Ei und Schinken veröffentlicht.

Jenna Dewan

Sexy "TikTok"-Debüt sechs Wochen nach der Schwangerschaft

Jenna Dewan
Jenna Dewan hat Anfang März ihren Sohn Callum Michael Rebel zu Welt gebracht, Dewans sechsjährige Tochter Everly Elizabeth Maiselle wird damit jetzt zur großen Schwester.
©Gala

Taylor Swift nascht gerne Schokokekse

Kann man sich von der gertenschlanken Sängerin gar nicht vorstellen, aber Taylor Swift hat es schon häufiger erzählt, dass die wahnsinnig auf "Chocolate Biscuits" steht. Allen Regeln der gesunden Ernährung zum Trotz wird dann einfach mal ein Auge zugedrückt, wenn bei der erfolgreichen Musikerin mal "der SChuh drückt" und sie sich ein bisschen belohnen muss.

Queen Elizabeth fordert von ihrem Koch nichts Extravagantes auf dem Speiseplan - aber bitte serviert in "Tupperware"

Darren McGrady, der über ein Jahrzehnt für den Königspalast für die Verköstigung zuständig war, erinnerte sich gegenüber "dailymail.co.uk", dass die Queen durchaus in Butter geschwenkte Gerichte mit Sahnesauce bei Feiern mitessen würde, an normalen Tagen aber ausgleichend gegrilltes Hun mit Salat wünschen würde. Sie ernährte sich nicht extravagant, aber sei schon darauf bedacht, alles in Allem ihre Figur zu halten.

Ein Punkt sei allerdings sehr wichtig: Die britische Königin liebe es, das alltägliche Essen von den Cornflakes bis zum Abendbrot in der amerikanischen "Tupperware", also praktischem Kunststoffgeschirr, serviert zu bekommen.

Gib mir 5!

Die skurrilen Beauty-Tipps der Stars

Jessica Alba

Herzogin Catherine liebt Duftkerzen mit ätherischen Ölen

Während ihre Schwiegermutter Queen Elizabeth tatsächlich auf die günstigen Raumdüfte der Firma "Air Wick" für die Beduftung des Palastes schwört, steht Prince Williams Ehefrau Catherine sehr auf Duftkerzen mit ätherischen Ölen aus biologischem Anbau, zum Beispiel von der Firma "Neom Organics".

Khloe Kardashian entspannt nur mit ihren Vanille-Kerzen

Verkaufsfördernd in ihrer Reality-Familien-Soap erwähnt, liebt Khloes genau wie ihre Mutter Kris Jenner ganz besonders die "Grand Maison Candle" von Voluspa mit der Duftrichtung "French Bourbon Vanille", um mal richtig vom Medienstress runter zu kommen.

Elle MacPherson taucht in Meditation ab

Trostessen mit vielen Kalorien hat bei dem australischen Topmodel mit dem Spitznamen "The Body" keine Chance, sie setzt zum Abschalten und Wohlfühlen auf 15 Minuten Meditation, die sie mit einer Anleitung durchführt.

Hilaria Baldwin setzt in allen Lebenslagen auf Yoga

Egal, ob Anspannung, Muskelaufbau, Dehnung oder auch Entspannung: Alec Baldwins Ehefrau Hilaria ist regelrecht besessen von Yoga und praktiziert in jeder Lebenslage, was sie ebenfalls minutiös fotografisch festhält und in den sozialen Netzwerken postet. Das klingt dann eher wieder nach Öffentlichkeitsarbeit - und nicht so sehr nach "gehen lassen".

Stars beim Essen

Mahlzeit!

Bei Instagram präsentiert Ana Ivanović eine der Grundlagen ihres fitten Bodys: ein großes Tablett mit frischem Obst und Gemüse. "Ich glaube nicht an Diäten, sondern an eine qualitativ hochwertige Ernährung", kommentiert der Tennis-Star das Foto und macht damit seinen Standpunkt klar.
Erst im April 2020 brachte Marie Nasemann ihr Söhnchen zur Welt, dessen Name sie und ihr Lebensgefährte Sebastian Tiggess noch immer geheim halten. Jetzt feiert die Ex-"GNTM"-Kandidatin ihren ersten Muttertag, allerdings im Wochenbett. Und da Stillen kräftezehrend ist, gibt es eine Riesenportion Pasta.
Mandy Capristo genießt ihren Sonntag in vollen Zügen und gönnt sich eine Tasse Kaffee im Sonnenschein. Die mit Köstlichkeiten gefüllten Teller auf dem Gartentisch verputzt sie gemeinsam mit ihrer Familie – herrlich!
Thandie Newton sitzt in der Badewanne und isst

159

Blutegel, Bienengift + Co.

Die skurrilsten Beauty-Geheimnisse der Stars

Eine entspannende Masse für die empfindliche Partie um die Augen gönnt sich US-Superstar Toni Braxton täglich. Damit die Schwellungen effektiv gelindert werden, greift sie zu einem elektronischen Hilfsmittel - ihrem Vibrator.
Influencerin Pamela Reif hat wirklich beneidenswertes Haar. Trotz Färbung sind ihre Haare extrem lang, dick und gepflegt. Doch das Geheimnis dahinter ist durchaus ungewöhnlich ... 
Im Interview mit RTL sprach Pamela Reif nämlich über ihre Beauty-Routine und gab zu, dass sie sich nur selten ihre Haare wäscht. Meist nur einmal in der Woche oder sogar nur alle zwei Wochen: "Zwei Wochen, das ist bestimmt schon einmal vorgekommen", gesteht sie. Ganz offensichtlich scheint dieser Trick zu funktionieren. 
Was hinter dem "Hollywood EGF Facial" von Georgia Louise steckt, klingt erst einmal wie ein Scherz. Verwendet wird dabei nämlich ein Serum, das ein Enzym beinhaltet, das aus Zellen der Vorhaut beschnittener Säuglinge aus Korea gewonnen wird. Diese lange Erklärung sparen sich viele Hollywood-Schönheiten, die darauf schwören. Sie kürzen es mit "Penis-Facial" ab. Kate Beckinsale als auch Sandra Bullock und Cate Blanchett polstern damit ihren Teint auf. 

9

Genau wie die Stars, sollte eigentlich jeder von uns sich seine kleinen Nischen im Alltag zur Entspannung suchen: Das kann ab und an mal ein leckeres Trostessen mit Erinnerungen an die Kindheit sein, ein heißes Bad oder das Durchschauen einer Kultserien-Staffel vor dem Fernseher. Gesundheitlich fördernder sind sogar noch Entspannungstechniken wie Meditation und Yoga. Sündhaft teure Luxus-Anwendungen sind gar nicht unbedingt nötig, um einmal richtig abschalten zu können.

Themen

Erfahren Sie mehr: