Gisele Bündchen: Sie hatte eine Brust-OP – und bereut es zutiefst

Ihr Körper ist ihr Kapital – und genau das wurde Gisele Bündchen zum Verhängnis. Denn das Model gesteht: Sie hatte eine Brust-OP und bereute es sofort

Gisele Bündchen gehört zu den bestbezahlten Models der Welt und präsentierte ihren unglaublichen Körper unter anderem jahrelang auf dem Laufsteg von Victoria's Secret – sogar den unter den Wäsche-Engeln heiß begehrten Fantasy Bra darf sie auf dem Catwalk ausführen.

Doch nach der Geburt ihrer zwei Kinder veränderte sich der Körper des Topmodels: Ihre Brüste waren aufgrund des Stillens unterschiedlich groß. Was eine vollkommen normale Entwicklung ist, wird für Gisele zur Tortur: Sie entschließt sich zu einer Brust-OP.

Gisele Bündchen: Ungleiche Brüste nach dem Stillen

Jeweils rund 18 Monate stillte Gisele Bündchen ihre beiden Kinder Benjamin und Vivian. Doch als ihr bewusst wurde, dass sich ihre Brüste dadurch sehr veränderten, litt ihr Selbstbewusstsein sehr darunter, wie sie im Interview mit "People" erklärt: "Ich wurde immer für meinen schönen Körper gefeiert und hatte dann plötzlich das Gefühl, dass ich die Erwartungen der Leute nicht mehr erfüllen kann."

Ein unzumutbarer Zustand für Gisele, den sie aus eigener Kraft einfach nicht schafft, zu überwinden: "Ich fühlte mich sehr verletzlich, denn ich konnte zwar mehr Sport machen und noch gesünder essen, aber nichts daran ändern, dass meine beiden Kinder die linke Brust mehr mochten, als die rechte." Sie wollte einfach nur, dass ihre Brüste gleich groß sind und die Leute aufhören, darüber zu reden, so die Brasilianerin. 

Brust-OP für mehr Selbstbewusstsein

Im Jahr 2015 legt sich Gisele Bündchen für ein schöneres Dekolleté unter Messer: Eine Brustvergrößerung soll ihr wieder ein besseres Körpergefühl geben – doch genau das Gegenteil war der Fall:

Als ich aufwachte, dachte ich, 'was habe ich nur getan?' Ich hatte das Gefühl, in einem fremden Körper zu leben

Im ersten Jahr nach der Brustvergrößerung trug Gisele am liebsten nur noch weite Kleidung, weil sie sich so unwohl fühlte. Ehemann Tom Brady stand ihr in dieser schweren Zeit bei.

Tom Brady half Gisele durch die Zeit der Selbstzweifel

Eine große Stütze in der schweren Zeit fand Gisele in ihrem Ehemann Tom Brady. Seit 2009 ist das Paar verheiratet und geht zusammen durch dick und dünn. "Er sagte zu mir, dass er mich liebt – egal, was ist und dass ich wunderschön bin", so Gisele. Ihre Brust-OP bereut sie weiterhin, doch mittlerweile versucht sie, mit der Veränderung klarzukommen und sie zu akzeptieren. 

Familie Bündchen

Gisele, Tom und ihre süßen Kinder

Eine Familie zum Knutschen! Gisele Bündchen erfreut uns immer wieder mit liebevollen Instagram-Bildern ihrer Liebsten, und dabei wird neben wertvollen und achtsamen Kommentaren auch ganz viel geküsst. 
23. März 2019  Süße Grüße aus dem Schnee schicken Gisele und Tom ihren Instagram-Fans und lassen sich dabei die Sonne auf die Nasen scheinen.
21. Februar 2019  Knapp daneben ist auch vorbei! Tom Brady und Gisele Bündchen zeigen sich auf dem roten Teppich der "Hollywood For Science Gala" verliebt wie eh und je. Das Ehepaar kann kaum die Finger voneinander lassen und turtelt, kichert und schmust vor den Fotografen. Als sich das Traumpaar küssen will, geht das allerdings daneben. Die beiden treffen leicht neben den Mund des anderen. Der Stimmung tut das aber keinen Abbruch: Das Model und der Sportler könnten nicht glücklicher zusammen aussehen. 
17. Februar 2019  Wenn man wie John, Vivian und Benjamin das Glück hat, Teil der Bündchen-Brady-Familie zu sein, kann man abends vor dem Zubettgehen auch solche traumhaften Sonnenuntergänge genießen.

138

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche