Gesund oder Gaga?: Die schrägen Diäten der Stars

Ziegenmilch-Cleanse und eine Diät namens "TB12"? Hollywoods Stars lassen sich immer schrägere Ernährungsweisen einfallen, die sie für den Red Carpet fit machen sollen. Aber ob die wirklich etwas bringen?

Nirgends ist der Body-Druck so groß wie in Hollywood. Für die perfekte Figur tun Stars scheinbar alles. Doch was bringen die verrückten Diäten von Gwyneth Paltrow und Gisele Bündchen wirklich? GALA fragte bei Dr. Anne Fleck nach.

TB12

Gisele Bündchen, 34, richtet sich nach dem Ernährungskonzept ihres Mannes Tom Brady (spielte als Footballer mit der Nummer 12, daher TB12): 80 Prozent Gemüse und Vollkornprodukte. ​Der Rest ist mageres Steak, Huhn und Wildlachs. Dr. Anne Fleck sagt: "Sehr ausgewogen! Ein Stückchen Huhn hat so viel Eiweiß wie zwei Salatköpfe."

Ziegenmilch-Cleanse

Ernährungs-Guru Gwyneth Paltrow, 45, schwärmt von der Ziegenmilch-Diät. Hierbei nimmt man acht Tage lang nur Ziegenmilch mit Kräutern zu sich, um Parasiten im Körper abzutöten. Dr. Anne Fleck meint: "Bei derart einseitigen Maßnahmen ist Vorsicht geboten."

Welche schrägen Ernährungsweisen sich die Stars noch einfallen lassen und welche Trend-Diäten wirklich funktionieren? Die ganze Story finden Sie in der neuen GALA (ab Donnerstag, 04. Januar, im Handel) oder testen Sie 8x GALA mit 30% Ersparnis und einem Wunschgeschenk!


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche