Geschwollene Augen: Was wirklich gegen Tränensäcke hilft

Dunkle Augenringe und Tränensäcke entstehen oft durch Stress und zu wenig Schlaf. Besonders wenn wir älter werden, steckt die Haut einen ungesunden Lebensstil nicht mehr so gut weg. GALA erklärt, wie Sie Tränensäcke vermeiden können und was wirklich dagegen hilft

Tränensäcke können lästig werden, doch manchmal helfen schon einfache Hausmittel.

Eine unruhige Nacht, die Gedanken kreisen und am nächsten Tag blicken Ihnen aus dem Spiegel verquollene Augen entgegen. Neben Schlafmangel sind Stress, Alkohol- und Zigarettenkonsum die häufigsten Auslöser für Tränensäcke. Einen ungesunden Lebensstil verzeiht der Körper langfristig nicht. In einigen Fällen können Tränensäcke aber auch altersbedingt erscheinen oder vererbbar sein. In jedem Fall lassen sie das Gesicht müde wirken und stören das subjektive Schönheitsempfinden vieler Menschen. Wir erklären, was man gegen die lästigen Tränensäcke tun kann.

Geschwollene Tränensäcke: Wie entstehen sie?

Tränensäcke und geschwollene Augen werden oft durch Stress und Schlafmangel verursacht.

Auch wenn es viele Leute denken, Tränensäcke haben rein gar nichts mit Tränen zu tun. Unter dem Auge sammelt sich keine Flüssigkeit, sondern Fett. Das entsteht immer dann, wenn der Lymphfluss aus seinem normalen Rhythmus kommt. Die Folge: Ihre Augenpartien schwellen an. Mit zunehmendem Alter wird dieser Effekt deutlicher, da die Muskeln und das Bindegewebe mit der Zeit ausleiern. Tränensäcke und Augenringe lassen sich allerdings mit einigen Tricks reduzieren.

Schmink-Tutorial

Schritt für Schritt zu den perfekten Augenbrauen

Cara Delevingne
©Gala

Was tun gegen Tränensäcke?

Wer seine Augen vor dem Schlafengehen mit ein paar Augentropfen aus dem Drogeriemarkt oder der Apotheke befeuchtet, kann Tränensäcken am Morgen vorbeugen. Zur Pflege der zarten Haut rund um das Auge eignen sich Feuchtigkeitscremes mit Hyaluron. Sie können Schwellungen am Unterlid vorbeugen. Eine schnelle Soforthilfe gegen Tränensäcke, die bereits entstanden sind, bieten Kühlkompressen oder kühlende Gels.

Mythos: Hämorrhoidensalbe gegen Tränensäcke

Angeblich schwören viele Stars auf Härmorrhoidensalbe, um die störenden Tränensäcke los zu werden. Von der Verwendung dieser Salben im Gesicht raten Ärzte jedoch ab. Die Härmorrhoidensalbe wirkt zwar abschwellend, doch sie enthält oft Zusatzstoffe wie Kortison oder lokale Betäubungsmittel. Gerade die zarte Haut unter den Augen reagiert äußerst empfindlich auf diese Produkte und kann Schäden davontragen.

Fünf Hausmittel gegen Tränensäcke

Kalte Teebeutel auf die Augen gelegt, können helfen Tränensäcke zu reduzieren.

Falls Ihre geschwollenen Lider nur kurze Zeit auftreten, dann gibt es eine Reihe von Hausmitteln, die die Schwellungen der Tränensäcke lindern können.

  1. Kalte Teebeutel mit Schwarz-oder Grüntee sowie Kaffeepads helfen. Legen Sie diese einfach auf Ihre geschwollenen Augen und lassen Sie das Ganze einige Minuten einwirken.
  2. Eine Quarkmaske kann tatsächlich auch gegen dicke Tränensäcke helfen. Lassen Sie dafür zwei Teelöffel Quark entweder im ganzen Gesicht oder nur unter dem Auge etwa 20 Minuten einwirken und wischen Sie die Maske anschießend mit einem lauwarmen, feuchten Lappen ab.
  3. Mischen Sie in einer Schale Aloe Vera Saft (2:1), Nussöl und Weizenkeimöl (beide 1:2). Tauchen Sie zwei Wattebausche darin ein und legen Sie diese etwa 15 Minuten auf die geschlossenen Augen.
  4. Gesichtsmassagen helfen dabei, Tränensäcke zu reduzieren. Streichen Sie mit sanftem Druck über die Haut unter der Augenbraue und klopfen Sie anschließend leicht auf die Partie um das Jochbein. Dies wiederholen Sie einige Male morgens und abends.
  5. Damit Tränensäcke erst gar nicht entstehen, sind die besten Hausmittel immer noch genügend Flüssigkeit (mindestens zwei Liter am Tag trinken) und ausreichend Schlaf.

Das richtige Make-Up bei Tränensäcken

Auch wenn die Hausmittel helfen, Ihre Tränensäcke werden nicht sofort verschwinden. Sie können Sie auch nicht komplett wegschminken, aber mit ein paar Tricks lassen sich Augenringe und Schwellungen zumindest kaschieren.

Wählen Sie dazu einen Concealer, der perfekt auf Ihren Hautton abgestimmt ist. Ist er zu hell, dann wird die Augenpartie um die Tränensäcke noch mehr hervorgehoben – und genau das wollen Sie nicht. Vermeiden Sie auch dunklen Lidschatten oder schwarzen Kajal am Auge. Dadurch wirkt Ihr Auge kleiner und die Schwellung präsenter.

Besser: Grundieren Sie Ihr Lid mit einem natürlichen hellen Lidschatten und tragen Sie etwas dunkleren Lidschatten in Ihrer Lidfalte auf. So bekommen die Augen mehr Dimension und wirken größer. Auch ein heller Kajal auf der Wasserlinie kann das Auge optisch vergrößern und von den Tränensäcken ablenken.

Letzte Hilfe: Tränensäcke-Operation

Wer stark unter seinen Tränensäcken leidet und ihnen langfristig zu Leibe rücken möchte, kann über eine Operation nachdenken. Die sogenannte Unterlid-Korrektur kann in etwa einer Stunde unter lokaler Betäubung durchgeführt werden. Bei dem Eingriff entfernt der Arzt das im Tränensack angesammelte Fett und strafft die Haut. Ob eine operative Entfernung der Tränensäcke notwendig ist, sollten Sie von einem Facharzt abklären lassen. Die Kosten für eine solche Operation schwanken zwischen etwa 2.000 und 4.000 Euro. Sind die Tränensäcke weniger stark ausgeprägt, kommt eventuell auch eine Laserbehandlung in Frage.

Augen-Make-up

Besondere Augenblicke

Ein Veilchen wollen wir nicht freiwillig bekommen, aber violette Augen schon. Schauspielerin Scarlett Johansson beweist, wie wunderschön farbenfrohes Make-up sein kann. In Kombination mit ihrer Bluse ist dieser Look ein modischer Volltreffer!  Tipp: Lila Lidschatten sollte nur aufgetragen werden, wenn man ausgeschlafen ist. Augenringe machen sich bei diesem Trend leider gar nicht gut. 
Mehr ist mehr: Die dunkel geschminkten Augen zählen zu Thea Gottschalks Markenzeichen. Dazu setzt sie gerne auch ihre volle Lippen in Szene, mit dunklem Lipliner und einem kräftigen Rotton zog sie auf dem Red Carpet und bei Events alle Blicke auf sich. Die Regel, dass entweder Augen oder Mund betont werden sollen, ignoriert sie schon immer gekonnt! 
Bei den "Daily Front Row Fashion Awards" trägt Lady Gaga den wohl wertvollsten Eyeliner überhaupt. Ihr Lidstrich ist mit feinen Kristallen beklebt, die den rosa-roten Gesamtlook edel unterstreichen. Wow!
Rosie Huntington-Whiteley setzt auf verruchte Smokey-Eyes inklusive viel Kajal auf der unteren Wasserlinie. 

94

Themen

Erfahren Sie mehr: