VG-Wort Pixel

GNTM 2017 Transgender-Models im OP-Rausch

"Germany's Next Topmodel"-Kandidatinnen Giuliana und Melina
"Germany's Next Topmodel"-Kandidatinnen Giuliana und Melina
© facebook.com/giulianafarfalla / instagram.com/melinabudde/
Nach ihrer Teilnahme an "Germany's next Topmodel" hat Giuliana Farfalla sich die Brüste machen lassen. Nun zieht auch die zweite Transgender-Kandidatin der Staffel nach und legt sich unters Messer. Sind Giuliana und Melina im OP-Rausch?

Sie sind jung, hübsch und hoffen auf die ganz große Karriere. Die Kandidatinnen einer jeden "Germany's next Topmodel"-Staffel haben Beauty-OPs ganz gewiss nicht nötig. Doch die diesjährige Gewinnerin, Céline Bethmann, möchte sich von ihrem Gewinn beispielsweise die Augen lasern lassen. Eine andere Teilnehmerin geht jedoch einen deutlichen Schritt weiter und legte sich für neue Brüste unters Messer.

Der Hintergrund ist in diesem Fall jedoch ein anderer. Denn Kandidatin Giuliana Farfalla war vor ihrer Teilnahme an GNTM ein Mann. Nun hat sie sich einen lang ersehnten Traum erfüllt und sich Implantate einsetzen lassen.

GNTM-Giuliana happy nach Brust-OP

Wie die 21-Jährige im Interview gegenüber "Promiflash" zugab, wollte sie es schon immer machen und hat ihre Pläne nach "Germany's next Topmodel" nun in die Tat umgesetzt. Ein voller Erfolg - denn Giuliana scheint super happy mit dem Ergebnis.

Offensichtlich hat sie damit auch die zweite Transgender-Kandidatin der diesjährigen Staffel, Melina Budde, angesteckt. Denn auch sie plant nun neue, größere Brüste, wie sie ebenfalls gegenüber "Promiflash" verriet:

"Also ich spiele selber auch mit dem Gedanken, das zu machen. Einfach nur, damit ich mich voll Frau fühle. Ich brauche das irgendwie noch um mich komplett zu fühlen."

Ob Melina den Schritt wirklich wagt, bleibt abzuwarten. Fakt ist jedoch, dass die Mädels es absolut nicht nötig hätten, obwohl sie früher einmal Jungs waren.

Gala

>> Special rund um GNTM 2020


Mehr zum Thema


Gala entdecken