Gala-Selbsttest: "Ich trinke mich mit Hyaluron schön"

Nur zu gerne würde sich Gala-Redakteurin Jolla mit dem Regulatpro Hyaluron-Drink frisch und faltenfrei trinken. Doch ob das wirklich funktioniert?

Gala-Redakteurin Jolla testet den "Promi Beauty-Geheimtipp" schlechthin

Seinen Körper ganz einfach schön trinken – geht das wirklich? Diese Frage stelle ich mir, als ich immer wieder von dem Regulatpro Hyaluron-Drink von der Dr. Niedermaier Pharma GmbH höre. Immer mehr Promis schwärmen von dem kleinen Drink, der einem ein ganz neues Lebensgefühl schenken soll. Doch jetzt mal ehrlich: Was kann in dem kleinen Fläschchen schon drin sein, das mich schöner und jünger macht? 

Plötzlich Falten

Ich bin Jolla, 34 Jahre alt und natürlich nicht wunderschön. Schätzen Leute mein Alter, liegen sie meist um die fünf Jahre darunter. Das liegt aber nicht daran, dass ich etwa faltenfrei bin - nein, ich bin einfach nur recht klein und werde deshalb meist ein bisschen jünger geschätzt. 

Früher musste ich mir um sowas wie Falten keine Gedanken machen. Mit Mitte 20 waren die Falten noch ganz weit weg und noch längst kein Thema für mich. Doch heute erwische ich mich immer öfter dabei, wie ich kritisch in den Spiegel schaue und mich über meine plötzlichen Falten um die Augen ärgere. Wo kommen die plötzlich her? Wie konnte es soweit kommen? 

Beginnen tue ich, wie fast jeder, mit einer mehr oder weniger herkömmlichen aber namhaften Antifalten-Creme für Menschen über 30 – natürlich mit Hyaluron, das neue Wundermittel, wenn es um jugendhafte Haut geht. Doch nach regelmäßigem Einklopfen der Creme, so wie es empfohlen wird, stelle ich so gut wie keinen Unterschied fest. Ich will mehr! Aber: Ich will kein Botox. Gibt es etwas zwischen Antifalten-Creme und Botox? Ja, sagt zumindest die Dr. Niedermaier Pharma GmbH. Das will ich genau wissen und so entscheide ich mich, den Anti Aging Beauty Drink auf Herz und Nieren zu prüfen.

Was ist drin?

Das Fläschchen enthält 20 ml Vitamin C, Kieselsäure, Biotin, Zink, Kupfer und vegane Hyaluronsäure. Diese Inhaltsstoffe tragen zu einer gesunden Haut, gesunden Haaren und Nägeln bei. Außerdem kann das Immunsystem gestärkt und die Energie gesteigert werden. Der Hersteller bezeichnet sein Regulatpro deshalb auch als "Beauty-Innovation von innen", "DIE Beauty-Wunderwaffe" und "Promi Beauty-Geheimtipp". Doch inwiefern lässt das kleine Fläschchen auch mich innerlich gesünder und äußerlich schöner werden? 

Der Test

Man sollte den Drink mindestens zwei Monate jeden Tag morgens auf nüchternen Magen zu sich nehmen, damit eine Wirkung eintritt. Außerdem sollte man möglichst auf Kaffee oder andere koffeinhaltige Getränke verzichten, da diese die Wirkung beeinträchtigen bzw. reduzieren können. An dieser Stelle bekomme ich ein Problem. Ich gehöre zwar nicht zu den Kaffeesüchtigen unserer Redaktion, aber meine ein bis drei Tassen pro Arbeitstag brauche ich schon – besonders morgens.

Ganz auf Kaffee zu verzichten, fällt mir daher an normalen Arbeitstagen sehr schwer. Zu schwer, um ehrlich zu sein. Ich muss mich ja schließlich auch noch auf die Arbeit konzentrieren. Und so reduziere ich meinen Kaffeekonsum auf eine Tasse pro Tag, die ich in der Regel nachmittags zu mir nehme. Immerhin habe ich mir abgewöhnt, eine Tasse direkt morgens nach dem Aufstehen zu trinken. Stattdessen trinke ich das Regulatpro Fläschchen - tatsächlich sind es nur zwei kleine Schlücke. Der Geschmack lässt sich nur schwer beschreiben. Es schmeckt zumindest sehr intensiv und säuerlich, ein bisschen nach roten Früchten vielleicht.

Die Wirkung

In den ersten Wochen passiert nicht all zu viel. Ist ja auch klar, eine Wirkung kann man frühestens nach acht Wochen erwarten. Doch mit der Zeit merke ich, dass ich mehr Energie habe und diese auch ausstrahle.

Meine Fingernägel sind härter geworden, doch nur minimal. Sie brechen immer noch leicht ab, wenn ich irgendwo hängen bleibe. Bei den Haaren merke ich keinen wirklichen Unterschied, sie haben mit der richtigen Pflege sowieso immer eine gute Qualität. Ich habe das Gefühl, dass auch mein Bindegewebe an den Beinen fester geworden ist. Doch das wiederum kann auch an meinem regelmäßigen Bauch-Beine-Po-Training liegen.

Das für mich Wichtigste - die kleinen Falten um die Augen - konnte der Beauty-Drink bisher leider nicht wegzaubern. Aber daran habe ich auch nicht wirklich geglaubt. Außerdem nehme ich sowieso schon seit Jahren regelmäßig Zink, Magnesium, Eisen, Vitamin B12 und Vitamin D zu mir und ernähre mich vegetarisch und sehr Obst- und Gemüsereich. Ich denke, dass ich sowieso schon einen gesunden Körper habe. Noch dazu ist es vollkommen normal, dass ich mit fast Mitte Dreißig mehr Falten im Spiegel sehe als vor zehn Jahren. Könnte ein kleiner Drink wirklich alle Falten ausradieren, wäre das ja eine Welt-Sensation.

Fazit

Obwohl der Regulatpro Hyaluron-Drink nicht bei jedem alles hält, was er vieles verspricht, würde ich ihn weiterempfehlen und werde ihn wohl auch privat weiterhin zu mir nehmen. Leider ist der Preis für 20 Fläschchen a 20ml mit 68,80 Euro ziemlich hoch. Auf ein Jahr gerechnet wären das 1.255,60 Euro. Ob man die hat und auch bereit ist, sie zu investieren, muss man sich schon genau überlegen. Will man seinen Zellen zusätzlich zu einer gesunden Ernährung und ausreichend Bewegung aber etwas Gutes tun, gehört der kleine "Wunder-Drink" von Dr. Niedermaier Pharma sicherlich zu den besten Produkten auf dem Markt.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche