VG-Wort Pixel

Gala.de beim Shooting mit Heidi Klum Zwischen Posing-Tipps und jeder Menge Haarspray

Heidi Klum, Gala.de-Redakteurin Tabea Ernst
Heidi Klum, Gala.de-Redakteurin Tabea Ernst
© Schwarzkopf
Ist Heidi Klum am Set wirklich wie bei "GNTM"? Welches Rezept steckt hinter ihren perfekten Posen? Diesen Fragen konnte Gala.de-Redakteurin Tabea bei einem einmaligen Fotoshooting auf den Grund gehen

Seit 2006 dürfen wir jedes Jahr erneut verfolgen, wie Topmodel Heidi Klum "Germany's Next Topmodel" findet. Dabei zieht besonders eins vor den Fernseher: die spannenden Shootings. Da werden Unterwasserwelten geschaffen, Häuser zum Explodieren gebracht und Helikopter-Actionszenen à la James Bond nachgestellt. Und während man mit seiner Favoritin mitfiebert, wünscht man sich selbst oftmals auch an diese surreal wirkenden Locations und fragt sich: 'Ist Heidi am Set wirklich so wie im Fernsehen?'.

Seit acht Jahren ist Topmodel Heidi Klum Taft-Testimonial und wirkt seither bei den Kult-Spots der Marke mit. Bei den Drehs beweist nicht nur die Power-Frau, sondern auch das Haarspray, Stärke. Da kann selbst ein Schauer der perfekten Frisur kein Haar krümmen.
Seit acht Jahren ist Topmodel Heidi Klum Taft-Testimonial und wirkt seither bei den Kult-Spots der Marke mit. Bei den Drehs beweist nicht nur die Power-Frau, sondern auch das Haarspray, Stärke. Da kann selbst ein Schauer der perfekten Frisur kein Haar krümmen.
© Schwarzkopf

Dieser Traum wurde für mich nun tatsächlich wahr. Ich verbrachte einen Shooting-Tag mit dem Supermodel, wurde von einem professionellen Team gestylt und bekam vor der Kamera Posing-Tipps von Heidi Klum persönlich. Und am Ende des Tages konnte ich die Frage, die ich mir seit neun Jahren immer wieder stellte, endlich beantworten.

Let the shooting begin!

Anders als die Topmodel-Anwärterinnen muss ich mich bei meinem Shooting zwar nicht aus einem offenen Hubschrauber hängen, ein Flugzeug wartet an der Location dennoch auf mich. In Trenchcoat und Lackpumps stelle ich mich auf die schmale Treppe des Privatjets und hoffe, dass man trotz meines kurzen Outfits nicht sieht, dass mir die Knie schlackern. Die erste Posing-Regel der blonden Power-Frau gibt mir jedoch meinen Halt zurück. Heidi ist schließlich Vollprofi und weiß, wovon sie spricht.

Posing-Tipps von Heidi Klum

"Es kommt natürlich immer darauf an, was der Hintergrund ist: Ist es auf einem Red-Carpet, ist es für ein Editorial, ist es für eine Kampagne", erklärt mir Heidi als Allererstes, als ich sie nach der perfekten Pose frage. Erstes Memo an mich selbst: 'Kampagne, du bist zum Nachstellen einer Kampagne hier.'

"Wenn man ein Fotoshooting hat – bei mir ist es dann ja oft so, dass ich in unterschiedliche Rollen schlüpfe, macht man eben das, was gefragt ist. Manchmal ist es etwas Lustiges, manchmal ist es 'sexy‘, ein anderes Mal ist wiederum 'seltsam' gefragt", gibt mir die Modelmama mit auf den Weg. "Es kommt immer darauf an, was für ein Shooting es ist." Zweites Memo an mich selbst: 'Big Hair. Heute geht es um dein Haar.'

Trenchcoat, blonde Locken, Privatjet: Die ersten Voraussetzungen für mein Taft-Shooting stimmen. Als mir Heidi Klum dann auch noch Posing-Tipps gibt, fühle ich mich tatsächlich ein kleines bisschen wie eines ihrer Mädels.
Trenchcoat, blonde Locken, Privatjet: Die ersten Voraussetzungen für mein Taft-Shooting stimmen. Als mir Heidi Klum dann auch noch Posing-Tipps gibt, fühle ich mich tatsächlich ein kleines bisschen wie eines ihrer Mädels.
© Schwarzkopf

Die Frisur sitzt, ich springe

Denn meine Model-Mission für das Shooting steht fest: Ich versuche in Heidis Fußstapfen zu treten und ihren Kult-Werbespot von "Taft Ultimate" nachzustellen. Gar keine so einfache Aufgabe. Schließlich ist Heidi seit acht Jahren das Testimonial der Marke und hat ihr Power-Frauen-Auftreten schon längst perfektioniert. Sie weiß, worauf es ankommt - vor und hinter der Kamera. Und gibt mir über den Fotografen blickend - ganz zu meiner Freude - Tipps.

Ich neige also meinen Kopf nach links, werfe mein Haar nach rechts und lerne, dass ich mein Kinn nicht zu weit nach oben strecken sollte. Als das ganz gut klappt, möchte der Fotograf etwas Neues ausprobieren. Nun kommt genauso viel Bewegung ins Shooting, wie Volumen in mein Haar. Ganz wie bei "GNTM" laufe ich durch den Hangar und springe auf Kommando vor der Kamera entlang. Dabei erinnere ich mich an Heidis Tipps und schwinge meinen Kopf so, dass die Locken nur so fliegen.

"GNTM"-Feeling: Check

Dann kommt es doch noch einmal zu einem 'lustigen' Posing, als ich Heidi erzähle, dass ich einst Cheerleader war. Die Moves möchte sie nur allzu gerne für einen Test-Shot sehen. Und dann ist der Moment gekommen, der mein "GNTM"-Feeling komplettiert. Wie man es aus dem Fernsehen kennt, beugt sich Heidi zum hockenden Fotografen herunter und begutachtet auf dem Kamera-Display den Schnappschuss. Als sie amüsiert auflacht, weiß ich: Das Foto ist nichts geworden. Aber ich weiß auch: Ein Shooting mit Heidi ist tatsächlich mit so viel Spaß verbunden, wie es im TV den Eindruck macht.

Achja, und mit Konzentration und Anstrengung. Das merke ich, als ich am Ende des Shooting-Tages erschöpft ins Bett falle. Danke, Heidi!

Der ultimative Beauty-Star am Shootingset: Die neue Produktreihe "3 Wetter Taft ULTIMATE" macht meine wallende Mähne nicht nur möglich, sondern gibt ihr von der ersten bis zur letzten Sekunde auch den perfekten Halt.
Der ultimative Beauty-Star am Shootingset: Die neue Produktreihe "3 Wetter Taft ULTIMATE" macht meine wallende Mähne nicht nur möglich, sondern gibt ihr von der ersten bis zur letzten Sekunde auch den perfekten Halt.
© Schwarzkopf
Tabea Ernst Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken