Trainieren wie die Stars - In 12 Wochen zur Bikini-Figur: Ich boxe mich zur Traumfigur

Drei Monate, zwei Trainer, ein Ziel: Eine Figur wie die von Topmodel Gigi Hadid - oder zumindest so ähnlich. GALA-Redakteurin Lisa-Marie boxt sich durch die Bikini-Challenge

Als Kampagnengesicht der Sportmarke Reebok verbindet Gigi Hadid ihre beiden großen Leidenschaften: den Sport und das Modeln.

Als Kampagnengesicht der Sportmarke Reebok verbindet Gigi Hadid ihre beiden großen Leidenschaften: den Sport und das Modeln.

Wenn man sich den ganzen Tag mit den Schönen und Reichen beschäftigt, Modenschauen besucht und Magazine durchblättert, kam man in den letzten Jahren an einer Dame nicht vorbei: . Sie ist jung, sie ist hübsch und sie verkehrt in den richtigen Kreisen. Um auf den Laufstegen von Tommy Hilfiger, Versace, Chanel & Co. eine gute Figur zu machen, hält sie sich an ein straffes Sportprogramm. Und das probiere ich jetzt aus! 

Fazit

Nach drei Monaten "Trainieren wie die Stars" neigt sich unser Projekt jetzt dem Ende zu. Genau wie meine Kolleginnen nehme ich vor allem eines mit: Spaß am Sport und eine ganz neue Einstellung gegenüber dem Trainieren. Es ist jetzt fester Bestandteil meines Alltags und ich nehme mir fest vor, das beizubehalten. Bei einem Abschlusstermin mit Annabelle Mandeng und unserer Trainerin Mieke Tasch besprechen wir, welches Fazit wir ziehen, und wie wir nach Ende der Challenge nicht in ein Loch fallen. 

GALA Fit: Trainieren wie die Stars - wir zeigen euch Übungen zum Mitmachen mit Annabelle Mandeng & Mieke Tasch - Dein Fatburn Coach

Posted by Gala on Dienstag, 29. August 2017

Annabelle und Mieke motivieren uns weiterhin, und weil wir im Laufe des Projekts immer wieder darauf geachtet haben, die Trainingspläne realistisch zu gestalten und in unseren hektischen Alltag einzubauen, sollte es keine Schwierigkeit sein, das Pensum beizubehalten. 

Dritter Monat

Der dritte Monat beginnt mit einem zweiwöchigen Urlaub. Weil mir nach einem ausgiebigen Sonnenbad tatsächlich nach Bewegung ist, gehe ich fast täglich zu einem leichten Work-Out-Kurs. Dank der Hitze und der wenigen Aktivität reichen zum Glück auch zwei Mahlzeiten. Obwohl ich im Urlaub auf nichts verzichten möchte, fällt es mir in Griechenland leicht, mich kalorienarm und frisch zu ernähren. 

Zurück in Hamburg wartet Regen, Alltag und die Arbeit. Trotzdem versuche ich eine Art Endspurt hinzulegen, und noch mal alles zu geben. Die Gewichte werden schwerer und die Übungen fallen mir leichter. 

"Fatburn Coach" Mieke Tasch zeigt mir, wie die Übungen aussehen müssen.

"Fatburn Coach" Mieke Tasch zeigt mir, wie die Übungen aussehen müssen.

Zweiter Monat

Zusammen mit Mieke teste ich meinen aktualisierten Trainingsplan: Als Warm-Up geht es für mich jetzt auf's Laufband. Dort mache ich mit Steigung ein paar Intervallsprints, um die Muskeln aufzuwärmen. Danach folgen Ausfallschritte mit Kick, Thruster und Kettlebell-Swings. So trainiere ich Arme, Beine, Po und Bauch. Unser aller großer Feind, die Burpees, dürfen natürlich auch nicht fehlen. 

Nach sechs Wochen Training ist schon ein Fortschritt zu erkennen und ein Fazit zu ziehen. Redakteurin Jolla testet das Trainingsprogramm von Hollywood-Star Kate Hudson, Redakteurin Julia sportelt wie Modelmama Heidi Klum und Redakteurin Lisa Marie boxt sich zu einer Traumfigur, wie der von Gigi Hadid. Sehen Sie im Video, wie sie sich schlagen. 

Grundsätzlich macht mir das Training immer mehr Spaß und dank einer gewissen Routine braucht es nicht mehr so viel Motivation - das Work-Out gehört einfach dazu. Da in den letzten Wochen tatsächlich immer mal wieder die Sonne geschienen hat und es selbst in Hamburg ein bisschen wärmer war, ist auch mein Appetit automatisch weniger geworden. Im Sommer sind frische Salate und viel Obst der perfekte Sattmacher! 

Erster Monat

Diese Woche treffen wir uns noch mal mit Mieke und Annabelle, die direkt erste Ergebnisse bemerkt. Sie lobt unsere Haltung und sieht erste Fortschritte bei den Übungen. Auch wir sind der Meinung, dass alles schon etwas straffer geworden ist, und uns das Training leichter fällt, als zu Beginn. Zusammen mit den beiden zeige ich meinen Kolleginnen ein paar meiner Übungen und wir sprechen in einem kleinen Update über unsere Fortschritte und Baustellen. Ich möchte weiterhin versuchen, drei mal die Woche zu trainieren und auf meine Ernährung zu achten. Die größte Motivation sind die sichtbaren Fortschritte und der Muskelkater. 

Woche 2

Das Training selbst ist für mich kein Problem, ich habe Spaß und nach meinen (meist abendlichen) Work-Outs fühle ich mich gut. Würde da nicht das Leben dazwischen kommen. Dank meines Jobs bin ich viel unterwegs, vor allem abends - da ist es schwierig, eine richtige Routine zu entwickeln. Auch in Sachen Ernährung. Obwohl ich Fan von gesunder Ernährung bin und mich gerne leicht ernähre, kann ich mich nach einem anstrengenden Tag nicht immer dazu aufraffen, etwas vorzukochen und beim abendlichen Dinner mit Freundinnen wird es auch nicht immer der Salat. Zudem ist die Kantine im Verlag nicht gerade der größte Freund von gesunder Ernährung. Wenn ich jedoch zuhause für mich koche, ist es gesund und leicht. 

Woche 1

Ich versuche zwei bis drei mal die Woche im Aspria zu trainieren. Dank meines Trainingsplans weiß ich genau, was auf mich zukommt und wieviel Zeit ich einplanen muss. Als Mieke den Plan mit mir erstellt, ist es ihr wichtig, dass ich an meine Grenzen komme. Wenn es mir leicht fällt, eine Übung mehr als 12 mal zu wiederholen, soll ich die Zahl der Gewichte erhöhen. Einige Übungen kannte ich schon, ein paar sind jedoch auch komplett neu für mich. Während eines ersten Sets mache ich Krafttraining an den Geräten, dabei tue ich viel für den Bauch, die Schultern, den Rücken und die Arme. Das zweite Set besteht aus Athletik-Übungen auf der Matte; Liegestütz, Sit-Ups und Ausfallschritte in variierter Form. 

Der Trainingsplan

Wer denkt, beim Boxen trainiere man nur seine Arme, liegt falsch. Die komplette Körpermitte liegt im Fokus der Work-Outs. Mieke hat für mich einen Plan erstellt, der sich an Gigis Work-Outs orientiert, aber meiner Fitness und meinem Alltag gerecht wird.

Los geht es mit Seilchen springen. Das Schlankheitsgeheimnis vieler Stars, die perfekte Kombination aus Kraft, Ausdauer und Koordination. Danach rudere ich mich warm, und gehe dann an die Geräte. Core Twist, High Pull, Chest Press und Bauch Crunch lautet ab sofort die Devise. Und in den Pausen zwischen den Übungen? Seilchen springen! 

Beim Boxen ist der ganze Körper gefragt; flink auf den Beinen muss man sein, geschützt vor der Faust des Gegners und kräftig. Dank Miekes Trainingsplan sollte das für mich in ein paar Wochen kein Problem sein! 

Gigi Hadid boxt sich schlank

Gigi Hadid hat - genau wie ich - jahrelang Volleyball gespielt. Jetzt, wo sie täglich an anderen Orten aufwacht, schwört sie auf eine weitere Sportart: Boxen. In der New Yorker "Gotham Gym" trainiert sie zusammen mit dem ehemaligen Profikämpfer Rob Piela.

Ich werde im Hamburger Sport-Club "Aspria" mit Fatburn-Coach Mieke Tasch trainieren. Zudem habe ich Annabelle Mandeng an meiner Seite, die Gigi Hadid in Sachen Fitness in nichts nachsteht. Sie ist das prominente Gesicht unserer Bikini-Challenge, motiviert uns, gibt uns Tipps, und holt uns an schlechten Tagen zurück auf den Boden der Tatsachen. Denn, jeder fängt mal klein an! 

 Neben einem strikten Trainingsprogramm ernährt sich Gigi Hadid natürlich "clean", gönnt sich aber (ganz sympathisch) auch mal einen Burger, um - wie sie sagt - "zurechnungsfähig zu bleiben". 

"Eat clean to stay fit- have a burger to stay sane"

Auch ich möchte neben dem Fitnessprogramm zurechnungsfähig bleiben; schließlich verdiene ich mein Geld nicht damit, immer mal wieder vor einer Kamera zu stehen, oder zusammen mit Tommy eine Kollektion zu designen. Es soll ein Plan sein, den ich in meinen Arbeitsalltag integrieren kann, und der Ergebnisse bringt, ohne mir den Spaß am Leben zu nehmen - im Gegenteil, er soll Spaß machen! 

In gut drei Monaten möchten unsere Redakteurinnen voller Stolz am Strand liegen und ihren straffen Körper präsentieren! Immer dabei die Kamera und jede Menge Überwindung. Wie die erste Trainingseinheit verlief, zeigen wir in diesem Video
© Gala

Mehr zum Thema

Star-News der Woche