Frida Giannini: Augen als Fenster zur Seele

Designerin Frida Giannini betont am liebsten ihre Augen mit einem schönen Make-up

Für Frida Giannini sind Augen ein Ausdruck der Persönlichkeit.

Die Gucci-Designerin bringt im Herbst ihre neue Make-up-Linie auf den Markt. Eine Mascara mit einer speziellen Bürste aus der Kollektion ist das Lieblingsprodukt der Italienerin, da die Augen für sie das Fenster zur Seele sind. "Mit den Augen kann man wirklich Selbstbewusstsein und Sinnlichkeit ausdrücken. Man kann sehr provokativ, sehr feminin, sehr süß, sehr taff sein - die [Attitude] wird immer über die Augen ausgedrückt", zitierte sie "style.com."

Sila Sahin

Mit Babypfunden wunderschön auf dem Catwalk

Sila Sahin
Sila Sahin bekam ziemlich schnell hintereinander zwei Kinder und trägt demnach auch noch ein paar Babypfunde mit sich.
©Gala

Auch ihr Puder gefalle Giannini gut, weil es leichter als viele andere sei. Doch könne das bei weitem nicht mit ihren geliebten Augen-Make-up-Produkten mithalten. Die Designerin selbst betont stets ihre Augen, um von ihrem am wenigstens geliebten Gesichtsteil abzulenken: der Mundpartie. Giannini empfindet ihre Lippen als zu klein. "Jedes Mal wenn ich versuche Lippenstift zu tragen, dann denke ich immer, dass es mir überall runterläuft. Deshalb bevorzuge ich es, den Fokus auf die Augen zu legen", verriet sie.

An seiner Beauty-Kollektion arbeitete der Modestar zusammen mit der Visagistin Pat McGrath und der Firma Procter & Gamble. Ihre Partner konnten sie im Laufe des Design-Prozesses davon überzeugen, ihren Produkten eine Duftnote zu geben. So riecht der Lippenstift jetzt nach "blauer Schokolade" und die Grundierung besitzt ein blumiges Aroma. "Ich vereinbarte mit ihnen zuerst, dass ich ein Make-up ohne starken Duft haben wollte, weil ich das persönlich hasse. Also wollte ich wirklich etwas Weiches haben. Aber sie erklärten mir, dass es ja nicht nach einem pharmazeutischen Produkt riechen könne, also entschieden wir, diese zarten blumigen Duftnoten einfließen zu lassen. Wir haben viele verschiedene Essenzen ausprobiert - das ist so, als ob man einen Duft kreiert. Natürlich mochte ich die Idee mit der Schokolade, weil es wie ein Traum ist, wenn man etwas auf seine Lippen tun kann, das nach Schokolade schmeckt. Vor allem wenn man sonst keine Schokolade isst", lachte Frida Giannini.

Themen

Erfahren Sie mehr: