Frauke Ludowig: Diese verrückten Beauty-Treatments hat sie getestet

Frauke Ludowig ist eine der bekanntesten RTL-Moderatoren - nicht zuletzt, da sie die TV-Zuschauers des Privatsenders in ihrem Alltag schon jahrelang begleitet. Mit uns spricht sie über das Altern und Schönheitseingriffe 

RTL-Moderatorin Frauke Ludowig, 54, lebt mit ihrem Mann und den zwei Töchtern in Köln

Im Rampenlicht wird jede Falte, jedes Fettpolster, aber auch jede Botox-Sünde sofort entdeckt. Wir fragten deutsche Prominente, wie sie damit umgehen, immer perfekt sein zu müssen. Und wie sie zu Beauty-Eingriffen stehen. Heute im GALA Interview: Frauke Ludowig, 54.

Frauke Ludowig, Sie sind seit über 25 Jahren nahezu täglich im Fernsehen zu sehen. Darf man im TV eigentlich altern?

Natürlich darf man im Fernsehen altern – und Frau übrigens auch. Bei RTL sind viele Moderatoren wie Katja Burkard, 52, Birgit Schrowange, 60, oder auch Peter Kloeppel, 59, schon weit mehr als 20 Jahre vor der Kamera. Heute wissen wir, der Zuschauer schätzt ein vertrautes Gesicht, das ihn verlässlich und kompetent durch seine Lieblingssendungen begleitet.

Was geht Ihnen beim Thema Beauty-Optimierung durch den Kopf?

Wird gern übertrieben und generell überbewertet. Eine charismatische Ausstrahlung hängt schließlich nicht primär von der perfekten Optik ab. Aber ich kann auch verstehen, dass jemand todunglücklich ist, weil er beispielsweise ausgeprägte Schlupflider hat und dann über eine Beauty-OP nachdenkt. Entscheidend ist für mich, dass man sich selber wohlfühlt und treu bleibt.

Was haben Sie denn schon ausprobiert?

Ich habe im Rahmen meiner Oscar-Drehs für ‚"Exclusiv" schon sehr verrückte Beauty-Treatments getestet. Ich wurde unter anderem stundenlang in Frischhaltefolie eingewickelt, um mich schön zu schwitzen. Meiner Meinung nach sind aber gute Ernährung, regelmäßiger Sport und generell eine gute Pflege viel nachhaltiger als solche Extremmethoden. Das mag langweilig klingen und hat auch noch mit Disziplin zu tun.

Wo liegen Ihre Grenzen?

Ich persönlich bin kein Fan davon, um jeden Preis alles zu optimieren. Daher gehe ich immer ungeschminkt einkaufen oder auch in den Sender. Was für ein Stress, wenn man nicht mehr ungeschminkt vor die Tür geht. Ein großes Lifting ist auch ein großer medizinischer Eingriff. Davor hätte ich ehrlich gesagt Respekt. Ich persönlich möchte in Würde altern mit hoffentlich vielen Lachfalten.

Sind Beauty-Optimierungen gesellschaftsfähig geworden oder wird immer noch viel geflunkert, so nach dem Motto "Viel Wasser trinken und viel schlafen, dann wird’s schon!"?

Wasser und Schlaf sind hilfreich, halten aber das Altern nicht auf. Ich denke schon, dass Beauty-Optimierungen gesellschaftsfähiger geworden sind, das heißt aber nicht, dass es zum Standard werden sollte. Nicht jeder, der viel macht oder sich Operationen unterzogen hat, sieht am Ende wirklich jünger aus.

Diese Promis sprechen auch mit uns über Schönheits-OPs:

Mehr dazu lesen Sie in GALA Beautify. Ab sofort im Handel oder online hier erhältlich: www.gala.de/beautify-bestellen

Botox + OPs

Du siehst so anders aus!

Noch Anfang März 2019 sieht Pixie Geldof so aus, wie Fans und Freunde sie lieben. Zarte, fast elfengleiche Gesichtszüge und ein ganz natürlicher Look.
Ach herje, was ist denn hier passiert? It-Girl Pixie Geldof überrascht Mitte April 2019 mit XXL-Schlauchbootlippen. Hoffentlich war das nur ein Versehen...
Mit Hits wie "Push the Button" stürmte Mutya Buena mit den Sugarbabes die Charts. Dieses Bild zeigt sie 2007 als 21-Jährige. Inzwischen ist die Sängerin 12 Jahre älter - ihre Haut ist jedoch frisch gespritzt ... 
Sugarbabes-Sängerin Mutya Buena scheint nämlich eine Bonuskarte beim Beauty-Doc zu besitzen. Mit 33 sieht sie leider deutlich älter aus als sie ist und hat es wohl ziemlich übertrieben. 

365

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche