VG-Wort Pixel

Nora Tschirner Ihr Film "Embrace" macht sich gegen Body-Shaming stark

Embrace
Embrace
© PR
Der Film "Embrace" ist ein echt starkes Kino-Projekt. Einmalig wird der Film zeitgleich in 150 Kinos in ganz Deutschland gezeigt, um das Thema Body-Shaming zu solidarisieren. Schauspielerin Nora Tschirner ist nicht nur Mit-Produzenten, sondern spielt auch eine ganz unretuschierte Rolle

Heutzutage vermitteln Stars und Sternchen, Models und Kampagnen ein absolut perfektes Äußeres. Dank Photoshop und starkem Retuschieren ist dies auch kein Problem. Doch kein Körper ist perfekt! Genau das möchte der Kinofilm "Embrace" nun vermitteln. Einmalig wird der Film parallel in knapp 150 Kinos (am 11. Mai) in Deutschland gezeigt. Schauspielerin Nora Tschirner ist nicht nur Mit-Produzenten des Films, sondern spielt auch eine unretuschierte Rolle.

Das Neue Project von Nora Tschirner

Die australische Fotografin und dreifache Mutter Taryn Brumfitt postete ein Vorher/Nachher-Foto ihres fast nackten Körpers auf Facebook und löste damit einen riesigen Begeisterungsstrom aus. So rückte sie das Thema Body Image in den Fokus der Öffentlichkeit und befreite sich und andere von dem desktruktiven Streben nach dem perfekten Körper. Mit ihrem Dokumentarfilm möchte sie nun allen Frauen zeigen: Liebt euren Körper so, wie er ist!

nme

Mehr zum Thema


Gala entdecken