GZSZ-Star Felix von Jascheroff: Vorbei mit dem Zottel-Look! Er hat wieder kurze Haare

GZSZ-Liebling Felix von Jascheroff hat sich in der letzten Zeit ganz schön verändert. Mit seinen deutlich längeren Haaren, die er auch gerne mal zum Zopf trug, traf er nicht den Geschmack eines jeden Fans. Nun hat der Schauspieler sich von seinem Zottel-Look getrennt und überrascht mit kurzen Haaren 

Felix von Jascheroff.

Felix von Jascheroff.

Als ist schon ein echtes GZSZ-Urgestein. Die Fans, vor allem die weiblichen, mögen ihn aber natürlich auch wegen seiner attraktiven Erscheinung. Doch in der letzten Zeit hat sich der Serien-Liebling ganz schön verändert. 

Der Style von Felix wurde ein wenig wilder, seine Haare immer länger. So lang, dass er sich sogar Zöpfe oder einen Dutt machen konnte. Das sah zumindest besser aus als der wilde Zottel-Look.

was'n da passiert...🤔

A post shared by Felix von Jascheroff (@felixvjascheroff) on

Kurz nach dem GZSZ-Jubiläum trennte sich der 34-Jährige nun aber von seiner langen Matte. Dies hatte er sogar schon angekündigt. Am Freitag war es dann soweit. Felix postete auf seinem Instagram-Account eine ordentliche Menge abgeschnittenes Haar. Doch auf ein Foto des Schauspielers selbst, warteten seine Fans zunächst vergebens.

sonnige Grüße....😉achso und ja , Haare sind ab...

A post shared by Felix von Jascheroff (@felixvjascheroff) on


Endlich kam die Zottel-Mähne ab 

Felix von Jascheroff weiß eben, wie er einen echten Spannungsbogen aufbaut. Acht Stunden nach dem haarigen Posting folgte dann das "Nachher"-Bild. Und siehe da: Nun erkennen wir den neuen, alten Felix doch glatt wieder! Für die langen Haare gab es jedoch auch einen Grund. Der Schauspieler ließ sich für eine Rolle im "Piraten Action Open Air"-Theater die Mähne wachsen. Na da passte dieser Look auch hin!

Durch gute und schlechte Zeiten

Die GZSZ-Darsteller damals und heute

Was zunächst als Komparsenrolle beginnt, entwickelt sich im Dezember 2004 zum größten Schauspiel-Erfolg von Jörn Schlönvoigt. Seither spielt er den Sonnyboy Philip Höfer.
Die Haare sind zwar etwas kürzer, das Lächeln ist jedoch immer noch so breit wie damals. Bei all der Sympathie ist es daher auch kein Wunder, dass Jörn Schlönvoigt bis heute der absolute GZSZ-Liebling ist.
Zusammen mit Jörn Schlönvoigt beginnt auch Anne Menden am 1. Dezember 2004 bei GZSZ. Ein Zufall ist das nicht. Schließlich spielt sie seine Zwillingsschwester, Emily Höfer.
Emily ist nach ihrer Hochzeit zwar keine Höfer mehr, sondern eine Badak, gespielt wird sie aber immer noch von Anne Menden, die über die Jahre immer wieder ihren Look verändert hat. Das 25. Jubiläum der Soap feiert sie mit deutlich dunkleren Ombre-Haaren.

28


Mehr zum Thema

Star-News der Woche