VG-Wort Pixel

Face Taping Hilft Face Taping gegen Falten im Gesicht?

Model und Influencerin Bella Hadid schwört für ein makelloses Aussehen auf Face Tape.
Model und Influencerin Bella Hadid schwört für ein makelloses Aussehen auf Face Tape.
© lev radin/Shutterstock
Mit Klebeband gegen Fältchen im Gesicht? Face Taping verhilft angeblich zu glatter, makelloser Haut. Was steckt hinter dem Beauty-Trend?

Glatte Haut, ohne Botox oder Hyaluron spritzen zu müssen? Das verspricht ein neuer Beauty-Trend in den sozialen Medien. Face Taping soll gegen Falten im Gesicht Wunder wirken. Was steckt hinter dem Trend, der gerade auf TikTok, Instagram und YouTube enorme Aufruf- und Klickzahlen generiert? Hilft Klebeband wirklich gegen Fältchen auf der Stirn sowie rund um Nase, Augen und Mund?

Face Taping gegen Faltenbildung

Kinesiotape hat einen massageähnlichen Effekt auf das Bindegewebe. Das Klebeband hilft dabei, die Muskulatur zu entspannen. Face Taping soll daher Faltenbildung vorbeugen und verzögern können. In der Regel hilft Kinesiotape außerdem dabei Lymphstaus aufzulösen und eingelagerte Flüssigkeiten aus dem Körper abzutransportieren. Der beschriebene Massage-Effekt kommt zustande, weil das Tape nur die obere Hautschicht fixiert und jede Bewegung das darunterliegende Gewebe verschiebt. Das harmonisiert den Muskeltonus und löst Verspannungen.

Diverse Beauty-Influencerinnen schwören auf diese Methode, um Falten im Gesicht vorzubeugen und den Alterungsprozess zumindest ein wenig aufzuhalten. Viele von ihnen nutzen Kinesiotape vorrangig, um Fältchen im Nasolabial-Bereich und die Zornesfalte zu glätten. Dabei raten die meisten Beauty-Taperinnen, das Tape ohne es in die Länge zu dehnen auf der Haut aufzutragen. Außerdem muss die Behandlung regelmäßig angewendet und über einen längeren Zeitraum vorgenommen werden, um sichtbare Effekte zu erzielen. Wichtig ist es demnach auch immer wieder einen Pausentag zwischen den Tape-Tagen einzulegen. Gerade, wenn man erst mit der Methode anfängt.

Gegen Falten hilft es also nicht, sich willkürlich Klebeband ins Gesicht zu kleben. Wichtig ist, dass man das Tape richtig im Gesicht platziert - gerade dann, wenn man es für mehrere Stunden tragen möchte, um Faltenbildung vorzubeugen. Für die Anwendung von Gesichtspflastern müsse man wissen, wie die Gesichtsmuskeln funktionieren und wie man das Tape dementsprechend an diesen Stellen aufklebe, erklärt ein New Yorker Beauty-Chirurg im Interview mit dem Online-Portal "New Beauty".

Daher sollte man sich die korrekte Anwendung unbedingt von einem Experten/einer Expertin zeigen lassen. Am besten sollte man zudem zu Tape greifen, dass sich auch leicht wieder lösen lässt. Außerdem sollte es aus Baumwolle sein und einen hyperallergenen Kleber enthalten. Gerade im Gesicht sollte man hochwertiges Tape verwenden, denn durch den falschen Kleber können unangenehme Hautreizungen entstehen.

Die Beauty-Variante für den Fox-Eye-Look

Neben der Kinesiotape-Variante gibt es derzeit noch eine andere Beauty-Methode, die für straffe Haut im Gesicht sorgen soll und derzeit bei den Promis sehr beliebt ist. Für spektakuläre Red-Carpet-Auftritte nutzen Visagisten und Make-up-Artists offenbar immer häufiger ein durchsichtiges Tape, um bei ihren Klientinnen den sogenannten Fox-Eye-Look zu erzeugen. Dieses wird rechts und links an der Schläfe neben den Augen platziert und zieht dadurch die Augenpartie optisch in die Länge. Auf Instagram und TikTok zeigen bereits diverse Fotos und Videos, wie das Ganze funktioniert.

Unter anderem wenden viele Models und Influencerinnen diesen Trick bei ihren Beauty-Looks an. "Wer auch immer denkt, ich habe meine Augen liften lassen oder was auch immer - ich verwende Face Tape! Den ältesten Trick der Welt", verriet Bella Hadid (25) erst kürzlich in einem Interview mit dem Modemagazin "Vogue". Vorreiter in Sachen Face Tape in Kombination mit dekorativer Kosmetik ist hier vor allem Make-up-Artist Patrick Ta, zu dessen Kundinnen unter anderem auch Emily Ratajkowski (31) und Gigi Hadid (27) gehören.

Chirurgen haben beim Face Tape Bedenken

Augenchirurgen sehen diesen Trend als eher bedenklich an, da vielen Nachahmern des Fox-Eye-Trends offenbar nicht bewusst ist, dass es sich hierbei um einen Look handelt, der mithilfe von Klebeband erzeugt wird. Eine Expertin erklärt im Interview mit "Refinery 29": "Der Fox-Eye-Trend verändert die natürliche Form der Augenbraue, sodass das äußere Drittel der Braue nach oben ragt. Dadurch entsteht ein unnatürliches Aussehen der Augen mit zu hoch sitzenden Augenbrauen. Patienten fragen nach Fuchsaugen-Liftings oder -Fillern, weil sie versuchen, den Look von Prominenten wie Bella Hadid oder Kendall Jenner nachzuahmen."

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Gala entdecken