Evelyn Burdecki: Im Bauchweg-Höschen auf dem Red Carpet

Evelyn Burdecki spricht im GALA-Interview über Bauchweg-Höschen, ihren Kinderwunsch und den Glauben an die große Liebe.

Evelyn Burdecki

Seit einigen Tagen ist Evelyn Burdecki, 31, nicht mehr die amtierende Dschungelkönigin. Prince Damien, 29, löste die Quasselstrippe im Finale vom diesjährigen Dschungelcamp ab und trägt nun die Krone.

Ihrer Beliebtheit tut das aber keinen Abbruch. Evelyn ist begehrter denn je, schaut man sich mal an, was geschieht, wenn die ehemalige "Bachelor in Paradise"-Kandidatin über den roten Teppich geht. Pressevertreter und Autogramm-Jäger reißen sich um Evelyn - wie gerade bei der "Lambertz Monday Night" in Köln. Und erst recht, wenn Evelyn ganz ungeniert ihre Kleid hochzieht und ihre Shapewear vor allen Leuten präsentiert.

Auch GALA hat um die lustige TV-Blondine geworben und im Interview mit ihr erfahren, ob sie längst vergeben ist und was genau sie mit den eingefrorenen Eizellen vorhat.

Evelyn Burdecki

"Ich konnte nicht mal in die Nähe von ihm gehen, weil ich dann rot wurde"

Evelyn Brudecki
©Gala

GALA: Evelyn, habe ich richtig gesehen, haben Sie auf dem roten Teppich gerade ihre Shapewear, also Ihr Bauchweg-Höschen unter ihrem Glitzerkleid gezeigt?

Evelyn Burdecki

Evelyn Burdecki: Ja, warum nicht. Das Bauchweg-Höschen ist gegen Cellulite, Schlaffheit und Nässe. Dann sind auch die Pobacken gewärmt. Aber es ist mir etwas zu groß und ich muss es immer hochziehen. Ich überlege schon, ob ich nicht einfach hier mit diesem Höschen ganz offiziell rumlaufe. Ist doch egal, wenn man das sieht.

Wenn der Richtige heute dabei ist, nimmt er mich auch mit Bauchweg-Höschen. Er weiß ja dann, dass er das Höschen, wenn wir verheiratet sind, auch ausziehen darf - aber erst nach der Hochzeit.

Das Gerücht geht rum, Sie hätten den Richtigen längst gefunden und seien grad mit ihm im Liebes-Urlaub in Ägypten gesichtet worden?

Ach, echt? Das habe ich gar nicht mitbekommen. Nee, in Ägypten war ich unter anderem mit meinem besten Freund. Ich finde das echt lustig. Man kann nicht mehr mit seinen besten Freunden in den Urlaub fahren, schon gibt es Gerüchte. Aber ich habe leider keinen Freund. Wenn es so wäre, wüsstet ihr das. Ich würde ihn nämlich nicht verstecken. Warum auch? Das lohnt sich nicht, irgendwo wird er dann sowieso gesehen. Dieses Versteckspiel strapaziert nur die Nerven.

Sie wollen Ihre Eizellen einfrieren lassen, um sich ihren Kinderwunsch auch später noch erfüllen zu können. Was genau war der Gedanke dahinter?

Die Eizellen sind jetzt noch frisch und knackig. Ich weiß ja nicht, wann ich meine große Liebe finde. Und jetzt mit irgendjemandem Geschlechtsverkehrt haben, nur damit ich ein Kind bekomme, ist blöd fürs Kind, für den Mann und für mich (lacht). Deswegen lasse ich lieber Eizellen einfrieren und mit 40 kann ich dann auf die zurückgreifen. Man weiß ja schließlich nie, wann Schluss ist. Umso älter man ist, umso schwieriger ist es ja.

Was ist Ihr Typ Mann?

Aktuell stehe ich auf Ältere. Also nicht so alt, aber 40 wäre okay. Die Männer haben dann schon eine gewisse Reife, haben schon viel erlebt. Ich liebe es, von Menschen zu lesen. 10 Jahre Unterschied wären also kein Problem.

Können Sie sich auch vorstellen, ohne Mann an Ihrer Seite auf diese Eizellen zurückzugreifen - also eine alleinerziehende Mutter zu werden?

Aber das geht doch gar nicht, das muss sich doch vermischen.

Na ja, durch einen Samenspender ginge das.

Ach so, stimmt. Also, ich habe zwar einen großen Kinderwunsch, aber ich glaube daran, dass der Richtige kommen wird. Ich bin nicht so negativ, dass ich mir jetzt vorstellen kann, alleine ein Kind zu bekommen. Irgendwann wird er kommen und ich freue mich jetzt schon auf ihn. Ich habe schon ein Kribbeln im Bauch, wenn ich nur daran denke. Ich glaube, dieses Jahr wird mein Jahr.

Verwendete Quellen: eigenes Interview

Themen

Erfahren Sie mehr: