Eva Green: Weiblich, frisier-faul sucht ...

Filmschönheit Eva Green geht ihre Haarpflege "wie ein Mann" an und bräuchte eigentlich jemanden, der sich für sie darum kümmert

Eva Green, 34, wünscht sich einen Friseur, der bei ihr einzieht, und sich permanent um ihre Mähne kümmert.

Die Schauspielerin ("Dark Shadows") ist für ihre glänzende brünette Haarpracht bekannt, die stets dermaßen perfekt aussieht, dass man nicht anders kann als anzunehmen, dass die Französin viel Zeit und Mühe auf sie verwendet. Aber - weit gefehlt: "Oh Gott ... Wenn das ginge, hätte ich einen Hairstylisten bei mir zu Hause wohnen, der mir jeden Morgen die Haare macht. Denn in der Hinsicht bin ich wie ein Mann, ich investiere überhaupt keine Zeit in meinen Every-day-Look", gab die Schönheit im Interview mit "Jolie" zu. "Bei mir sieht das so aus: Haare über Kopf werfen, zusammenbinden, fertig."

Obwohl die dunklen Haare ihr Markenzeichen geworden sind, ist Eva von Natur aus eigentlich dunkelblond. Sie könnte sich vorstellen, irgendwann einmal wieder hell zu werden: "Ich [...] färbe meine Haare, seit ich 15 bin. Ich hätte aber total Lust drauf, mal platinblond zu sein. Leider macht das die Haare so kaputt. Ich habe es meinem Friseur vorgeschlagen und der sagte nur: "Tja, gut, viel Glück!""

Wenigstens bei ihrem Film "Sin City: A Dame To Kill For" konnte Eva auf volle Unterstützung zählen. Der amerikanischen "Elle" erzählte sie, welche Probleme es mit sich brachte, dass sie nur eine Woche vor Drehbeginn als Ava Lord besetzt wurde. Glücklicherweise konnte sie auf Regisseur Robert Rodriguez, 46, zählen: "Viele Schauspieler betrinken sich [, wenn eine Nacktszene ansteht]. Ich wurde eine Woche vor Drehstart gecastet, hatte also nicht viel Zeit, um mich vorzubereiten: keine Zeit fürs Fitnessstudio. Ich habe mich in Roberts Hände begeben und ihn gebeten, meine Cellulite in der Nachbearbeitung zu entfernen", lachte Eva Green.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche