Ernährungs-Tipps: Diese Samen sind die neuen Superfoods

Gesundheitsbewusste Menschen sind immer auf der Suche nach neuen Superfoods. Diese drei Samenarten sind es wert, entdeckt zu werden

Wer sich gesund ernährt, beginnt von innen heraus zu strahlen. Bestes Beispiel dafür ist unter anderem Schauspielerin (45), die sich in den letzten Jahren immer mehr zur Lifestyle-Expertin gewandelt hat. Superfoods in die Ernährung zu integrieren, ist seit einigen Jahren ein großes Thema. Wer in diesem Herbst neuen Schwung in seine Ernährung bringen möchte, sollte sich mit dem Thema Samen auseinandersetzen. Denn abgesehen von Chia- und Leinsamen gibt es noch andere Arten, die wirklich super für unsere Gesundheit sind.

Superfoods für Haut & Haar und Gesundheit

Kurz als Hintergrundinformation: Was sind überhaupt Superfoods? Diese (meist pflanzlichen) Lebensmittel zeichnen sich durch einen hohen Anteil an für den Körper wertvollen Inhaltsstoffen aus. Oft wird anhand der vielen exotischen Superfoods wie Goji-Beeren oder eben Chiasamen vergessen, dass es auch viele heimische Lebensmittel mit echten Superkräften gibt. Doch nun wieder zurück zu den Samen...

Gesund ernähren

Dieses Superfood hat jeder im Küchenregal

Haferflocken

Basilikumsamen

Seit Hunderten von Jahren werden Basilikumsamen in der indischen Heilkunst Ayurveda und in der Traditionellen Chinesischen Medizin genutzt. Die Samen der Basilikum-Pflanze erinnern optisch ein wenig an die bekannten Chiasamen und quellen im Wasser auf ähnliche Weise auf. Enthalten sind Nährstoffe wie Vitamin B6, Vitamin E und Vitamin K, Zink, Calcium, Magnesium und Eisen sowie Proteine und wichtige Omega-3-Fettsäuren.

Sesamsamen

In der asiatischen und orientalischen Küche sind Sesamsamen schon lange weit verbreitet. Diese Samen enthalten ebenfalls wertvolle Inhaltsstoffe, die unter anderem entzündungshemmend wirken und bei Stoffwechselproblemen helfen können. Das enthaltene Sesamin gilt als Antioxidanz.

Hanfsamen

Hanfsamen zeichnen sich vor allem durch ihren hohen Eiweißgehalt aus. Sie eignen sich daher besonders für Vegetarier und Veganer zu einer hervorragenden Ergänzung ihrer Nahrung. Studien haben außerdem gezeigt, dass das darin enthaltene Eiweiß vom Körper viel besser aufgenommen werden kann als die meisten anderen pflanzlichen Quellen.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche