VG-Wort Pixel

Emma Watson Fragwürdige Beauty-Routine mit Fellöl

Superstar Emma Watson spricht offen über ihre Beauty-Rotutine - und offenbart überraschend sehr intime Details

Harry Potter machte sie weltberühmt, nun ist Emma Watson als "Belle" in der Realverfilmung von Disneys "Die Schöne und das Biest" auf der Leinwand zu sehen.

Während sie fleißig Tag für Tag in bildschönen Outfits die Werbetrommel für ihren neuen Film rührt, fand Emma trotzdem Zeit, um dem Onlinemagazin "intothegloss.com" ein Interview zu geben.

Emma Watson: Fellöl für die Schamhaare

Angesprochen auf ihre Beauty-Routine offenbart die schöne Britin unerwartete Geheimnisse: "Ich nehme jeden Tag ein Bad. Wenn ich kann, werden es auch zwei oder drei. Einfach herrlich! Ich telefoniere sogar, während ich bade."

Im Gegensatz zu vielen anderen Stars versucht die 26-Jährige aber gar nicht erst, mit erfundenen Stories Eindruck zu schinden. Für ihre Haare  - und hier reden wir nicht nur von ihrer Haarpracht auf dem Kopf - verwendet Emma nach eigener Aussage Fellöl, das sonst beim liebsten Vierbeiner zum Einsatz kommt.

"Ich benutze es für meine Haare, Augenbrauen und auch für mein Schamhaar", wird Emma zitiert. "Es ist ein super Alleskönner".

Wie bitte, hat sie gerade wirklich über die Pflege ihrer Schamhaare gesprochen? Ja, hat sie. Weil Emma Watson kein durchschnittliches Starlet ist, sondern eine moderne Feministin. Und dafür lieben wir sie noch mehr, als ohnehin schon.

Weitere Spannende Fakten über Emma Watson

Emma Watson: Fragwürdige Beauty-Routine mit Fellöl
kst Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken