Ebenmäßiges Hautbild: Alles klar?

Wir haben die wichtigsten Tipps für Sie zusammengetragen, um Ihrem Teint ein wunderbar frisches und klares Aussehen zu verleihen

Wenn perfekte Haut bei Ihnen ganz oben auf der Wunschliste steht, müssen Sie dafür sorgen, dass Ihre Gesichtsreinigung auf dem neuesten Stand ist.

Hier ein paar Tipps, mit denen Sie Ihre Routine einer Generalüberholung unterziehen können. Der perfekte Teint wartet schon!

Service

Mit diesen Tricks hält Ihr Parfum den ganzen Tag

Parfum
Vielen ist nicht nur wichtig, dass ihr Parfum gut riecht, sondern vor allem auch, dass es dies lange tut. Sehen Sie Tipps hierzu im Video.
©Gala

1. Es ist Ihnen vielleicht nicht bewusst, aber es ist möglich, ein Gesicht zu sauber zu halten. Exzessive Reinigung schadet mehr als dass sie nützt. Wenn Sie Ihr Gesicht häufiger als zweimal täglich waschen, entziehen Sie Ihrer Haut ihre natürlichen Fette und regen so an, dass mehr Hauttalg produziert wird. Trocknen Sie Ihre Haut nicht aus - wenn Sie sie morgens und abends reinigen, reicht das aus.

2. Leiden Sie unter kleinen Pickelchen, die sich im Haaransatz bilden? Da können Sie möglicherweise Ihr Shampoo und die Spülung verantwortlich machen. Halten Sie die Haut sauber, indem Sie ihr Gesicht immer nach den Haaren waschen. So stellen Sie sicher, dass keine Shampooreste auf Ihrer Haut verbleiben, diese könnten ansonsten die Poren verstopfen und Pickel verursachen.

3. Waschen Sie sich vor jeder Gesichtsreinigung zunächst gründlich die Hände. Sie wollen sich schließlich nicht die Bakterien, die Sie mit sich herumtragen, ins Gesicht schmieren.

4. Peelen Sie nicht zu häufig. Säure und Peelingpartikel sollen die Haut erstrahlen lassen, indem sie tote Hautzellen entfernen, aber zu häufiges Peelen kann die neue Hautschicht austrocknen und reizen. Im Laufe der Zeit wird so der natürliche Schutzmantel der Haut geschwächt.

5. Make-up-Entferner-Tücher sind eine tolle Sache, sich abzuschminken, aber sie schaffen es nicht, Ihr Gesicht von einem ganzen Tag voller Make-up, Luftverschmutzung und Dreck zu reinigen. All das ist gerade abends im Begriff, es sich in Ihren Poren gemütlich zu machen. Benutzen Sie zusätzlich immer auch ein richtiges Reinigungsprodukt.

6. Auch wenn Sie Haut haben, die zu Pickeln neigt oder fettig ist, dürfen Sie nach der Reinigung keineswegs auf die Feuchtigkeitspflege verzichten. Unsere Gesichter werden fettig, wenn die Talgdrüsen auf Hochdruck arbeiten. Wenn Sie Ihr Gesicht also nicht mit Feuchtigkeit versorgen, werden sich die Talgdrüsen berufen fühlen, umso mehr Talg zu produzieren. Benutzen Sie tagsüber und nachts eine ölfreie Feuchtigkeitspflege, das versorgt Ihre Haut mit Feuchtigkeit, ohne sie mit unnötigen Ölen zu beschweren.

Themen

Erfahren Sie mehr: