VG-Wort Pixel

Drake Eine Kerze, die nach ihm riecht

Drake bringt eigene Duftkerzen heraus
Drake bringt eigene Duftkerzen heraus
© Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect
Drake produziert jetzt Duftkerzen - die teuerste Geruchsrichtung ist die, die wie der Rapper selbst riechen soll.

Drake (34, "Laugh Now Cry Later") erschließt sich neue Geschäftszweige. Der Rapper hat sich mit dem Schweizer Unternehmen Givaudan, dem größten Hersteller von Aromen und Duftstoffen, zusammengetan, und bringt eine eigene Duftkerzen-Kollektion heraus. Die verschiedenen Sorten tragen Namen wie "Good Thoughts" oder "Sweeter Tings" und kosten pro Stück 47 Euro. Dafür erhält man eine Kerze in einem blauen Glas sowie einen Goldstift zum Personalisieren.

Nicht ganz billig, doch eine Geruchsrichtung ist noch deutlich teurer: Für "Carby Musk" muss der Kunde oder die Kundin 78 Euro auf den Tisch legen. Dafür soll diese Duftkerze den persönlichen Duft des Rappers transportieren. Den kann man sich laut Beschreibung wie folgt vorstellen: "Mit Noten von Moschus, Bernstein, Kaschmir, Wildleder und Samt. Riecht tatsächlich nach Drake, es ist der persönliche Duft, den er trägt, der BWFH inspiriert hat." Mit BWFH ist Drakes Duftunternehmen "Better World Fragrance House" gemeint.

Laut eines Instagram-Posts von Revolve, einem Unternehmen, das die Kerzen im Internet verkauft hat, hat Drake auch noch eine persönliche Empfehlung für den Genuss seiner Kerzen abgegeben: Man solle dabei das Album "Live in Eugene" der Roots-Reggae-Band Midnite hören. Wer jetzt noch überlegt, ob er seiner Liebsten oder dem besten Freund eine der Drake-Kerzen zu Weihnachten schenken möchte: Die bisher erhältlichen Kerzen sind nach aktuellem Stand bereits allesamt ausverkauft.

SpotOnNews

Gala entdecken