Die Kardashians: Verklagt auf 160 Millionen Euro

Die Kardashian -Schwestern Kim, Khloé und Kourtney haben derzeit nichts zu lachen. Sie wurden angeklagt und sollen 180 Millionen Dollar zahlen. Wir wissen, wieso

Khloe, Kim und Kourtney Kardashian.

Beauty ist ihr Business. Während Kylie Jenner eine eigene Kosmetiklinie auf dem Markt hat, die permanent restlos ausverkauft ist, wird Kim ein nudefarbener Lippenstift gewidmet. Die Kardashian wissen wie es läuft - dürfte man zumindest meinen.

Doch nun werden Kim, Khloe und Kourtney verklagt und zwar auf satte 160 Millionen Euro. Grund dafür soll Vertragsbruch sein.

Britney Spears

Sie wagt eine Typveränderung

Britney Spears
Sängerin Britney Spears ist immer für eine Überraschung gut. Dieses Mal geht es aber nicht um ihr Privatleben, sondern um einen neuen Look.
©Gala

In diesem Fall handelt es sich um die Linie "Kardashian Beauty". Kläger ist das Hillair Capital Managment in Los Angeles. Vorgeworfen wird den drei Schwestern Vertragsbruch, Betrug und Täuschung.

Kardashian-Jenner

Eine schrecklich nette Familie

28. November 2019  Gemeinsam geht alles leichter, und so probieren sich Kylie Jenners Tochter Stormi und ihre Cousine Chicago Hand in Hand an den großen Treppenstufen. Den ganzen Weg hat die stolze Mama auf ihrerm Instagram-Profil festgehalten. Wirklich zu süß!
6. November 2019  6 "2 DIE 4": Khloé, Kim, Kylie, Kourtney, Kendall und Mama Kris würden laut Nummernschild füreinander sterben, zu sechst in Beverly Hills shoppen gehen, hat Familie Kardashian-Jenner aber noch viel lieber.
31. Oktober 2019  Lange nicht gesehen! Nach Monaten, in denen sich Rob Kardashian nach dem Trennungsdrama mit seiner Ex Blac Chyna aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hatte, postet er pünktlich zu Halloween dieses Bild mit Mama Kris Jenner. Er hat sich als Papa Troll verkleidet, passend zum Kostüm seiner Tochter Dream als Poppy Troll. 
7. Oktober 2019  Kim Kardashian ist gemeinsam mit ihren vier Kindern und ihrer Schwester Kourtney Kardashian auf Reise in Armenien, wo sie ihre Kinder Psalm, Chicago und Saint christlich taufen lässt. Schwester North wurde bereits 2015 in Jerusalem getauft.

215

Falsche Entscheidungen

Das Hillair Capital Managment hatte im Juli 2014 knapp neun Millionen Euro in die Haarpflege-Linie investiert, da sie kurz vor der Pleite stand. Abgesprochen war, dass Kim, Khloe und Kourtney weiterhin die Gesichter der Linie sind und zudem aktiv die Produkte vermarkten, um die Verkäufe zu fördern.

Die Schwestern hielten sich aber nicht an diesen Deal, stattdessen suchten sie lieber nach neuen potenziellen Investoren, um Hillair auszahlen zu können. Sie haben wohl ein besseres Geschäft gerochen, was ihnen nun zum Verhängnis wurde.

Khloe Kardashian mit der Linie "Kardashian Beauty".

Themen

Erfahren Sie mehr: