Für schöne Haut und tolles Haar: Die 5 wichtigsten Beauty-Tipps für den Winter

Winter is coming! Damit auch in der kalten Jahreszeit Haut und Haare optimal versorgt sind, legen wir Ihnen Tipps gegen diese 5 Winter-Wehwehchen ans Herz

Sadie Newman

Der Winter: Diese Jahreszeit bedeutet für die Schönheit von Haut und Haaren eine ganz besondere Herausforderung. Viele Frauen wundern sich, wenn kurz nach Wintereinbruch auf einmal die Haut trocken und die Haare spröde werden. Das muss aber gar nicht sein, wenn man ein paar einfache Regeln beachtet. Hier sind die wichtigsten Tipps, damit Sie folgende Schönheits-Wehwehchen im Winter verhindern:

Erfrischende Feuchtigkeitspflege von Weleda, 30 ml ca, 10,95 Euro.

Trockene Haut

Bereits wenn die Temperatur unter acht Grad sinkt, verlangsamen die Talgdrüsen ihre Produktion und die Haut gibt weniger Feuchtigkeit ab. Besonders schwierig wird es dann für die Haut, wenn man viel vom Kalten ins Warme oder vom Warmen ins Kalte kommt. Und eine Extrem-Herausforderung ist es, wenn dann auch noch ein eisiger Wind dazu kommt. Verwenden Sie in dieser Zeit unbedingt eine reichhaltige, fette Creme - sowohl tagsüber als auch nachts. Wer gerne auf Puder zurückgreift, sollte in dieser Zeit besser flüssiges Make-up verwenden, dass die Haut nicht zusätzlich austrocknet.

Ganz wichtig auch im Winter: Denken Sie an einen ausreichenden Sonnenschutz. Besonders bei Schnee, denn dieser verstärkt die Strahlung um fast 90 Prozent!

Und nicht vergessen: regelmäßig und ausreichend trinken! Nur ein Körper, der auch von innen mit ausreichend Flüssigkeit versorgt ist, kann seine Haut optimal mit Feuchtigkeit versorgen.

Schützt die Lippen bei Kälte und pflegt sie gleichzeitig mit Capuaçu-Nuss und Vanille. Lippenpflege von Kneipp, ca. 4.99 Euro.

Rissige Lippen

Das ist wohl das häufigste Beauty-Problem im Winter und kann extrem unangenehm werden. Da die feine Lippenhaut keine eigenen Talgdrüsen hat, ist sie auf Extra-Pflege im Winter angewiesen. Dafür gibt es jede Menge Lippenpflegestifte, aber auch tolle Hausmittel. Honig und Olivenöl zum Beispiel sind ideal für die Lippen. Den Honig kann man gut abends auf die Lippen streichen und über Nacht einwirken lassen. Olivenöl über den Tag immer wieder aufgetragen kann Wunder bewirken. Es wirkt vor allem rückfettend.

Aber auch für die Lippen gilt: Ausreichend trinken!

Regenerierende Feuchtigkeitscreme für trockene bis extrem trockene und strapazierte Hände: Urearepair Plus 5% Handcreme von Eucerin, 75ml ab 9,65 Euro.

Spröde Hände

Bei Kälte entzieht der Stoffwechsel den Händen (und auch den Füßen) Wärme, da sich die Gefäße verengen und sie dadurch weniger durchblutet sind. Das ist nicht nur unangenehm, sondern schadet auch der Haut an Händen und Füßen. Daher: Handschuhe tragen! Weil dies meist nicht ausreicht, versorgen Sie Ihre Haut mit einer reichhaltigen Handcreme. Bei besonders hartnäckiger Trockenheit an den Händen, schafft auch eine Intensivkur über Nacht Abhilfe. Dafür die Hände vorm Schlafengehen dick eincremen und Baumwollhandschuhe überziehen.

Rote gereizte Nase

Dies passiert vor allem dann, wenn man sich häufig die (Schnupf-)Nase putzen muss. Ist die umliegende Gesichtshaut winterweiß und die Nase glühend rot, sieht man schnell krank aus. Wichtig: Gerade bei Schnupfen den unteren Teil der Nase (um die Nasenlöcher) regelmäßig mit einer reichhaltigen, fettigen Creme (zum Beispiel mit Dexpanthenol) versorgen. Die roten Schatten können mit einem feuchtigkeitshaltigen Concealer abgedeckt werden. Aber Achtung: Bloß keine austrocknenden Abdeckstifte verwenden. Dann wird es nur noch schlimmer!

Sie möchten die perfekte Körper-Pflege "on the go"? Das Trockenöl von Caudalie zieht in Sekundenschnelle ein, spendet der Haut Feuchtigkeit und nährt sie durch einen außergewöhnlichen Ölkomplex. Und das Beste? Es duftet einfach soooo gut! Übrigens: Wussten Sie, dass "trockene" Öle die normale Hautfett-Produktion ausbalancieren können? Wieder etwas gelernt! Öl "Thé des Vinges Öl für Körper & Haare" von Caudalie, 50ml ab 18,50 Euro.

Trockene Haare

Auch hier ist die trockene Heizungsluft schuld. In der kalten Jahreszeit sollte das Haar daher am besten mit einem milden Shampoo gewaschen werden. Die regelmäßige Anwendung eines Conditioners und einer Kur (mindestens einmal die Woche) sind nun besonders wichtig. Legen Sie sich außerdem ein Haarbalsam oder -öl zu, dass sie auch zwischendurch tagsüber in die Spitzen geben können.

Wenn die Haare sich ständig elektrostatisch aufladen, können ein antistatisch wirkendes Shampoo oder ein spezielles Antistatik-Spray Abhilfe schaffen.

Und: Gönnen Sie ihrem Haar auch mal eine Pause. Shampoonieren Sie es nicht täglich, wenn es nicht unbedingt sein muss. Waschen entzieht der Kopfhaut nämlich jedes Mal Feuchtigkeit. Geben Sie ihr Zeit sich zu regenerieren.

Stars im Schönheitssalon

Waschen, schneiden, feilen

Kleine Auszeit: Moderatorin Ruth Moschner gönnt sich das volle Beauty-Programm. Mit Gesichtsmaske hat sie es sich in der Badewanne gemütlich gemacht und zeigt sich auf Instagram mit diesem Schnappschuss. Nur in Schaum gehüllt präsentiert sie sich ihren Followern - das hat aber vor allem einen Grund: Ruth scheint in der Badewanne langweilig zu sein. Sie schreibt zu ihrem Posting: "Team Dusche oder Team Wanne? Mir ist meistens in der Badewanne zu langweilig, wie man sieht". Glück für uns - denn uns langweilt dieses Foto gar nicht, sondern zaubert uns ein Lächeln ins Gesicht.
Zugegeben, diese Gesichtsmaske dürfte weniger kosmetischen Zwecken dienen als Teil der unglaublichen Neuinszenierung sein, die Tom Neuwirth alias Conchita Wurst für seine neue Single "Hit Me" durchlaufen hat. Aber dieser Instagram-Post bestätigt auf beeindruckende Weise, wie sehr Stylisten Stars mit neuen Haarschnitten und -farben verändern können. Wir sind immer noch ganz baff.
Wie heißt es doch gleich? Wer schön sein will, muss leiden: It-Girl Nicole Richie postet auf Instagram dieses witzige Selfie, welches sie beim Friseur zeigt. Offenbar lässt sie sich sehr viele Foliensträhnen färben. Dazu schreibt sie: "Von Natur aus schön zu sein, erfordert so viel Arbeit."
Man kann nicht zu früh damit beginnen, sich um die eigene Schönheit zu kümmern und sich zu verwöhnen – das scheint das Motto von Khloé Kardashian zu sein, die diesen Schnappschuss von Töchterchen True Thompson auf Instagram veröffentlicht. Mit ihren gerade einmal neun Monaten ist die Kleine schon eine wahre Beauty-Queen und bedient sich fleißig an Mamas Schminke – natürlich alles nur zum Spaß, wie Khloé Kardashian sicherheitshalber in den Kommentaren klarstellt.

177

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche