VG-Wort Pixel

Detox Erfahrungsbericht Der GALA-Selbstversuch von Kopf bis Fuß

detoxmix pulver
"detoxmix pulver" von goodme.
© PR
Sie wollen ihren Körper so richtig entgiften? Da gibt es mehr Möglichkeiten als grüne Smoothies. GALA Redakteurin Nane hat vom Pflaster, über Öl, bis hin zu Peelings alles getestet, was uns von Kopf bis Fuß detoxt

Saft-Kuren, Diäten und Cleansings – Detox ist nach wie vor in aller Munde. Fünf Tage fasten und nur Säfte zu mir nehmen habe ich schon durch. Das ging ganz gut, muss ich sagen. Der Hunger war gering und die Kilos sind gepurzelt - aber mich reizt eine neue Erfahrung.

Ich möchte herausfinden, was es sonst noch Spannendes auf dem großen Detox-Markt zu entdecken gibt. Mit einer üblichen Saftkur tun wir unserem Körper vor allem von innen etwas Gutes. Doch warum dem Körper nicht auch von außen mal so richtig erneuern? Auch unsere Haut muss ab und zu entgiftet werden.

Große Pläne

Also nehme ich die Herausforderung an! Ich habe mir zum Ziel gesetzt, mich einmal komplett rundum zu erneuern. Detox von Kopf bis Fuß.

Dabei werde ich meine Haare von bösen Styling-Überresten befreien, die bei einer gewöhnlichen Haarwäsche nicht vollständig verschwinden. Mein Gesicht und mein Körper werden gepeelt, gereinigt und gepflegt. Von innen sollen "Superfood"-Pulver mein Wohlbefinden steigern und zu guter Letzt dürfen Detox-Pflaster unter den Füßen meinen Körper einmal durchspülen.

detox von kopf bis fuß
1. Cleansing Conditioner "intensive detox" von hair is fabric, 2. "Mundziehöl" von OLIVEDA, 3. "Detox Black Mask" von APOT.CARE, 4. Augenpflege "Eye Detox Specific Light" von TALIKA, 5. "Bambuskohle Konjacschwamm" von Dr. SPONGE.
© PR

Detox von morgens bis abends

Während meine Produkte nach und nach eintrudeln, stelle ich fest, dass dieser Selbsttest eine Beauty-Vollzeitbeschäftigung wird. Das fängt schon morgens mit dem Aufstehen an. Nach dem Zähneputzen stehen zehn Minuten Mundziehen an, in der Dusche wird dann wie verrückt gepeelt und im Anschluss soll ein Detox-Körper-Öl für schöne Kurven sorgen. Na dann, auf die Plätze, fertig, Detox!

Ob die Produkte halten, was sie versprechen? Wir werden sehen, ob ich schon bald ein völlig neuer Mensch bin.

detox von kopf bis fuß
1. "Birken Dusch Peeling" von WELEDA, 2. "detoxmix pulver" von goodme, 3. Seife "Minze & Mohn" von SAINT CLOUDS, 4. "Detox Cellulite Body Oil" von The Organic Pharmacy, 5. Fußpads "Stay Sexy & Detox" von STELLA ME.
© PR

Der Zwischenstand nach einer Woche

Puh, Detoxen soll ja eigentlich so super entspannend sein. Ich bin mit meinem Detox von Kopf bis Fuß ganz schön beschäftigt. Morgens brauche ich mindestens 15 Minuten mehr im Bad. Kein Wunder, denn ich muss ja alleine schon 10 Minuten davon Mundziehen. Daran habe ich mich so langsam aber sicher gewöhnt.

Den Cleansing Conditioner für die Haare hatte ich mir für einen Beauty-Sonntag aufgehoben. Dieser ist schließlich kein Produkt, das routinemäßig in den Alltag eingebunden werden sollte. Vorab sollte ich sagen, dass ich meine Haare liebe und sie stets gut behandel. Ich verwende gute Pflege, mache regelmäßig reichhaltige Kuren und schwöre auf mein Haaröl. Stylingprodukte verwende ich extrem sparsam. Gedetoxt habe ich meine Mähne allerdings noch nie.

Haare auf Detox

Nun sollte es also so weit sein. Während ich den "Intensive Detox" Conditioner von hif auftrage, macht sich direkt ein angenehmer Kühlungseffekt auf meiner Kopfhaut bemerkbar. Praktisch, so lassen sich die zwei Gin Tonic von gestern Abend gleich viel besser ertragen.

Drei Minuten lang lasse ich den Conditioner einwirken und spüle ihn dann gründlich aus. Meine Haare fühlen sich recht normal an. Nach dem Föhnen bin ich jedoch begeistert ...

Schwarze Maske

Ebenfalls ideal für meinen Beauty-Sonntag ist die "Detox Black Mask" von APOT.CARE. Beim Öffnen stelle ich fest: Oh ja, die ist wirklich schwarz, tiefschwarz. Also rauf damit, das gibt sicherlich ein witziges Snapchat-Foto.

Das Auftragen ist angenehm, das geschossene Foto kann sich sehen lassen. Nun warte ich 15 Minuten ab und entferne die Maske mit klarem Wasser wieder. Meine Haut wirkt glatt und strahlend - vielleicht sollte ich mir für heute Abend wohl doch noch etwas vornehmen?!

Neue Rituale

Um mit meinem Selbstversuch nicht nur regnerische Sonntage zu füllen, sondern auch Langzeit-Ergebnisse festzustellen, trage ich die Augenpflege von TALIKA jeden Abend vor dem Schlafen gehen auf. Die Pflege kühlt super angenehm und ich bilde mir zumindest ein, dass meine doch recht starken Augenringe sich minimal verbessert haben.

Auch den Konjacschwamm habe ich neben dem Mundziehöl in meine Morgentoilette integriert, so richtig Gefallen kann ich an ihm aber irgendwie nicht finden.

Lecker-Schmecker

Unter der Dusche finde ich allerdings Gefallen am "Birken Dusch Peeling" von WELEDA. Es duftet nicht nur herrlich, auch der Peel-Effekt ist sehr angenehm. Die "Minze & Mohn" Seife würde ich allerdings lieber verspeisen - es sei denn, ich möchte bei Gelegenheit zum Anbeißen riechen.

Auf das "Detox Cellulite Body Oil" schwören auch Stars wie Gwyneth Paltrow. Ihren Wow-Hintern werde ich wohl so bald nicht bekommen, aber auch hier bin ich fleißig am Einschmieren. Im Anschluss genehmige ich mir einen fettarmen Joghurt, in den ich mein "detoxmix pulver" mische und es schmeckt!

Das Beste kommt zum Schluss

Noch auf der Testliste stehen die Fußpads von STELLA ME. Ich bin ja schon sehr gespannt, welchen Effekt diese haben werden und wie mein Gesamt-Fazit ausfällt. Ich bin dann mal wieder Peelen, Cremen und Ölziehen!

nme Gala

Special: Detox


Mehr zum Thema


Gala entdecken