Detox: Treffpunkt Paradies

Zum Jahresende zieht es die Stars auf die Karibikinsel Parrot Cay: Nirgends sind die Partys lässiger und die Detox-Programme erfolgreicher

Seine Ankunft ist ein Statement: Keith Richards steigt vom Boot, zieht die Schuhe aus und hisst vor seinem Strandhaus die Totenkopfflagge. Dann lässt er seinen Blick über das changierende Türkis des Karibischen Meeres wandern. Das drittgrößte Korallenriff der Welt bildet Schaumkronen am Horizont, sonst rührt sich nichts. Kein Blitzlicht, kein Teleobjektiv. Parrot Cay ist paparazzifrei.

Jessica Alba

Sie nimmt ihre Nichten mit auf den Red Carpet

Jessica Alba
Jessica Alba ist auf dem roten Teppich bereits ein Voll-Profi – ihre Nichten können jetzt von ihr lernen.
©Gala

Die zehn Quadratkilometer kleine Insel, im 18. Jahrhundert Heimat zweier brandgefährlicher Piratinnen, ist seit 1998 im Privatbesitz von Christina Ong. Die Hotelkönigin aus Singapur raubte "Pirate Cay" den Namen und schenkte der Insel eine neue Identität als "Papageien-Eiland". Parrot Cay mit dem "Como Shambhala Resort" ist ein "Barefoot Luxury"- Paradies und ein Zufluchtsort für Prominente. Über Weihnachten rauschen sie wieder an, mit kleinem Gepäck und einem großen Wunsch: Ruhe. Vielleicht ein paar Yogastunden, Rebalancing-Massagen und etwas Anti-Stress-Akupunktur. Der "Shambhala"-Spa ist ebenso legendär wie die Silvesterparty.

Sie steigt auch dieses Jahr am Infinity-Pool des Resorts und wird für manche Gäste wieder an ungewöhnlichen Orten enden. Im vergangenen Jahr wurde Bruce Willis morgens schlafend auf einer Strandliege gesichtet und der zwischenzeitlich vermisste Chefkoch schlummernd auf dem Tennisplatz - während die Kids von Angelina Jolie und Brad Pitt schon im Pool tobten. Insider vermuten, dass Jolie und Pitt in diesem Jahr auf Parrot Cay heiraten werden. Dem Hotelmanagement liegt eine große Reservierung vor von jemandem, der sich offenbar unter falschem Namen angemeldet hat ...

Keith Richards versteckt sich nie hinter einem Pseudonym. Er schläft den Silvester-Rausch ganz offiziell in seiner "Rocky Point Villa" unterm Moskitonetz aus. Um für seine Familie fit zu sein, nimmt er danach einen "Kryptonite", den Insel-exklusiven, giftgrünen Drink mit Weizengras, benannt nach dem, was Superman übermenschliche Kräfte verleiht. Traditionell treffen sich alle 13 Mitglieder des Richards-Clans zum Jahresende auf der Insel. "Keith Richards genießt es, mit seinen Töchtern und seinem Sohn zu chillen und zu reden. Und er ist ein leidenschaftlicher Großvater, der die Kids für Bücher begeistert, ihnen die Wolken erklärt und stundenlang Domino spielt. Er gewinnt fast immer und freut sich diebisch", erzählt Sheila Ali, die auf Parrot Cay für die Stars und ihre Häuser zuständig ist.

"Wir sind hier nicht glitzy", sagt sie. Die Insel, Teil des britischen Überseegebiets Turks & Caicos, bietet die perfekte Umgebung für Leute, die es nicht nötig haben, ihren Harry-Winston-Schmuck abends im Schein der Fackeln aufblitzen zu lassen: Kate Moss, Sandra Bullock, Charlize Theron ... Ben Affleck hat die Insel 2005 für sich entdeckt, eine der Villen für 4000 bis 6000 Dollar die Nacht gemietet und am Strand Jennifer Garner geheiratet.

Bruce Willis musste nicht mieten, um "I do" zu Emma Heming zu sagen. Ihm gehört "The Residence" mit fünf Schlafzimmern und zwei Gästehäusern, wo er Familie und Freunde um sich schart. Der Mann, der sich beruflich durch die härtesten Actionfilme schlägt, mag es privat eher soft. Er ist der einzige Inselbewohner mit Teppichboden im Schlafzimmer, knöcheltief, weiß, flauschig. Ein humorvoller Kontrast dazu: die gerahmte anatomische Darstellung des Nervensystems, die über seinem Bett hängt.

Die Terrasse von Donna Karans Villa "The Sanctuary": Hier sitzt die Designerin mit Familie und Freunden gern bis spät in die Nacht. Gegen lästige Mücken versprüht das aufmerksame Personal dreimal täglich Chrysanthemenduft

Das Ambiente der im Bali-Stil eingerich-teten Zwölf-Zimmer-Villa von Donna Karan spiegelt die innere Welt der New Yorker Modedesignerin. Innehalten und genießen, dass nichts ist, lautet hier das Motto. Morgens atmet Donna Karan die Meeresluft beim Strandyoga ein und lässt sich im "Shambhala"-Spa treiben. Sie ist süchtig nach den magischen Händen der japanischen Therapeutin Kanna, die selbst den kleinsten Muskel lockert. Der Spa ist ständig ausgebucht. Wie alle Gäste buhlen auch Alexa Chung, Beyoncé, "P. Diddy" Sean Combs und Rosie Huntington-Whiteley um indische Kopfmassagen, Shiatsu, Reflexologie, Akupunktur, ein Hydradermie-Lifting oder die entgiftende Gesichtsreinigung.

Most wanted: eine Detox-Kur bei Dr. Pradeep, Ayurveda-Arzt, Yogi und Reiki-Meister. Vor allem nach der Partysaison. Statt mit Wodka on the rocks soll sogar schon mal Keith Richards mit einem Karotten-Ingwer- Saft erwischt worden sein - eines Abends am Meer, als er still beobachtete, wie der Mond nach einem sonnigen karibischen Tag den Himmel übernahm ...

Place to be: Im "Lotus"-Restaurant am Infinity-Pool steigt jedes Jahr die legendäre Silvesterparty

Detox á la Parrot Cay

Fünf Tipps von Insel-Doc Pradeep für einen Körper in Bestform

1. Sechs bis acht Glas Wasser pro Tag sind wichtig, um Gifte auszuspülen. Aber nicht zu den Mahlzeiten – die verdauungs¬fördernden Säfte werden sonst verdünnt!

2. Der Lunch sollte die Hauptmahlzeit sein, das Dinner früh eingenommen werden. Da das Essen vier Stunden braucht, um verdaut zu werden, liegt es sonst halb verdaut im Magen. Das verursacht trockene Haut, unruhigen Schlaf und Gewichtszunahme.

3. Gönnen Sie sich regelmäßig eine Nacken- und Schultermassage, weil hier ein Energie-Knotenpunkt sitzt. Ist dieser Bereich locker, haben Sie nie Kopfschmerzen.

4. Gegen Energielosigkeit: Täglich zehn Mandeln 24 Stunden in Wasser einlegen, die Haut entfernen, essen. Dazu einen Saft aus Karotten, Ingwer und Sellerie trinken.

5. Gegen Mundgeruch beim Detoxen: Zahnfleisch zwei Minuten mit einem Mix aus je einem halben Teelöffel Salz und einem halben Teelöffel Senföl massieren.

Themen

Erfahren Sie mehr: