VG-Wort Pixel

Der Körperwahn der Kardashians Wespentaille um jeden Preis

Khloé Kardashian
© instagram.com/khloekardashian
Dass die Kardashians zu Übertreibungen neigen, ist ja bekannt. Doch mit diesem Körperkult gehen sie an eine ungesunde Grenze

Keine Woche vergeht, an dem die Kardashians nicht ein neues Körperteil von sich inszenieren. Mal ist es der Po, mal das Dekolleté. Aktuell ist es der Wunsch nach einer Wespentaille.

Schlankheits-Wahn

Nachdem Kim Kardashian ihr Foto mit dem Taillen-Korsett im Oktober letzten Jahres postete, haben sich nun auch ihre Schwestern Khloé und Kourtney an diesen bedenklichen Schlankheits-Trend gewagt, um lästige Pfunde zu verlieren. Zuletzt teilte Khloé ein neues Corsagen-Selfie auf ihrem Instagram-Profil .

Nicht ohne Risiken!

Wer schön sein will, muss leiden: Beim Tragen des Korsetts - vor allem, wenn es zu eng geschnürt oder ohne Unterbrechungen getragen wird - können Körper und Stoffwechsel stark beeinträchtigt werden. Das Korsett war einst Symbol für die gesellschaftlichen Zwänge, denen Frauen unterstanden und nun wird es wieder ausgegraben, um damit abzunehmen.

Die Kardashian-Schwestern Khloé und Kim
Die Kardashian-Schwestern Khloé und Kim
© instagram.com/khloekardashian , instagram.com/kimkardashian

Gefährlicher Beauty-Trick

Eine Corsage schnürt nicht nur die Taille ab bzw. die unteren Rippenbögen zusammen, sondern auch die Organe werden in Mitleidenschaft gezogen. Sie werden im schlimmsten Fall nicht nur zusammengedrückt, sondern verschoben. Experten warnen auch vor den orthopädischen Folgen, die ein zu eng geschnürtes Korsett auslösen kann. Langfristige Fehlstellungen des Rückens nicht ausgeschlossen.

Werbung für die "waistgangsociety"

Die Kardashian-Schwestern versehen ihre Bilder übrigens mit dem Hashtag "waistgangsociety". Dahinter verbirgt sich ein Unternehmen, dass diese Korsetts zum Verkauf anbietet und mit der sicher nicht ganz zufälligen Werbung der Kardashians den Abverkauf steigern kann. Ein wahrhaft zweifelhaftes Aushängeschild und sicher kein Vorbild für junge Frauen.

Gesundes Training

Wer seine Taille und den Rücken trainieren will, sollte lieber auf Pilates, Yoga oder gezielte Übungen setzen. Das stärkt die Tiefenmuskulatur und das Körperbewusstsein langfristig - ohne die Gesundheit zu gefährden.

cfr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken