VG-Wort Pixel

Demi Lovato Mit ihrer neuen Frisur kaum zu erkennen

Demi Lovato
© Getty Images
Erst vor wenigen Tagen zeigte sich Demi Lovato noch mit blond gefärbter Wallemähne. Jetzt ist die Sängerin noch einen Schritt weiter gegangen.

Mit ihrer neuen Frisur ist Demi Lovato, 28,  kaum wiederzuerkennen. Noch vor wenigen Tagen zeigte die Sängerin sich bei den People's Choice Awards mit langer, blonder Wallemähne. Jetzt ist sie einen Schritt weiter gegangen und hat sich von ihren langen Haaren getrennt. Auf Instagram teilte die ehemalige Brünette mehrere Bilder, die sie mit ihrer neuen Frisur zeigen und kommentierte: "Ich habe etwas getan..." 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Demi Lovato hat die Haare ab

Bereits in der Vergangenheit war Demi Lovato mit ihren Haaren experimentierfreudig. Ob Side-Cut oder Short-Bob, die Sängerin hat bereits viele Trendfrisuren ausprobiert. Ein radikaler Undercut-Schnitt ist jedoch eine Premiere bei ihr. Doch die kurzen Haare stehen Demi ausgezeichnet, finden auch ihre Follower auf Instagram. 

Demi Lovatos Fans lieben ihre neue Frisur

Der blondierte Undercut kommt bei ihren Fans gut an - innerhalb weniger Stunden haben beide Posts zusammen über drei Millionen Likes gesammelt und in den Kommentaren finden sich zahlreiche Komplimente zur neuen Frisur. Schnitt und Farbe hat Demi Lovato der Hairstylistin Amber Maynard Bolt zu verdanken, die auch für den blonden Pixie-Cut von Schauspielerin Kristen Stewart, 30, verantwortlich ist.

Verwendete Quellen:Instagram

ibo SpotOnNews Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken