Das Supertalent: Botox-Behandlung für Finalist Emil Kusmirek (26)

"Supertalent"-Finalist Emil Kusmirek bereitet sich mit einer Botox-Behandlung auf das Finale vor. GALA erfuhr die Gründe für den Behandlung

Die Jury von "Das Supertalent"

Die Jury von "Das Supertalent"

Emil Kusmirek

Emil Kusmirek

Emil Kusmirek steht kommenden Samstag im Finale von "Das Supertalent". Der Tänzer ist bereits das dritte Mal bei der Talentshow dabei, nun soll es in der Jubiläumsstaffel endlich für den Titel reichen. Und um das zu erreichen, traniert Emil nicht nur fleißig, sondern greift auch zu ungewöhnlichen Methoden: Er geht zum Beauty-Doc und lässt sich die wenigen Falten, die ihn schon mit seinen jungen 26 Jahren plagen, wegspritzen. Mit GALA sprach der Finalist jetzt über die Gründe für die Behandlung und über mögliche weitere Eingriffe.

Emil Kusmirek lässt sich Botox spritzen

Emil Kusmirek lässt sich Botox spritzen

Emil Kusmirek störten seine Lachfalten

"Ich habe mich bewusst für eine Behandlung mit Botox entschieden. Jeder Mensch hat irgendeinen Makel. Keiner ist perfekt. Ich habe zwar keine wirklichen Falten. Aber wenn ich lache, dann sieht man es schon extrem. Und das stört mich", erklärt Emil seine Entscheidung. Ob der gerbürtige Pole mit dem Ergebnis zufrieden ist, kann er noch nicht sagen. Erst nach zehn Tagen könne man was sehen - gerade rechtzeitig für das große Finale.

Die Behandlung scheint nicht ganz schmerzfrei zu sein

Die Behandlung scheint nicht ganz schmerzfrei zu sein

Dies ist seine nächste Baustelle

Botox + OPs

Du siehst so anders aus!

Tatjana Gsell machte sich an der Seite von Ferfried "Foffi" Prinz von Hohenzollern Anfang der 2000er einen Namen als TV-Sternchen. Heute schafft sie es durch die Teilnahme am RTL-Dschungelcamp und ihrer Escort-Vergangenheit wieder in die Medien. Ihre optische Erscheinung sorgt allerdings auch für Gesprächsstoff ... 
Hätten Sie Tatjana Gsell auf den ersten Blick erkannt? Die mittlerweile 46-Jährige scheint den ein oder anderen Besuch beim Beauty-Doc hinter sich zu haben und sieht mittlerweile aus wie ein komplett anderer Mensch. Für einen natürlichen Look hatte Gsell schon in der Vergangenheit nur wenig übrig. Hier scheint das Problem allerdings mehr als nur zu viel Make-up zu sein ... 
Schauspielerin Olivia Munn gehört mit ihren chinesischen Wurzeln mütterlicherseits zu den mit Porzellanhaut gesegneten Frauen. Ihr schönes Puppengesicht mit den runden Wangen sind ihr Markenzeichen. Und es wurde schon immer viel gemunkelt, wie sie wohl ihre Haut so straff hält.
Auf neuesten Bildern  sieht die asiatische Schönheit allerdings einen Hauch zu prall und starr aus, und auch ihre Lippen scheinen ein wenig mehr Volumen zu haben als sonst. Es wäre schade, wenn sich die Gerüchte bewahrheiten würden, Olivia Munn selbst bestreitet zumindest, jemals mit Botox, OPs oder ähnlichen nachgeholfen zu haben. Wozu auch? Immerhin gehört sie zu den schönsten Frauen Hollywoods.

307

Weiteren Eingriffen gegenüber ist Emil übrigens nicht abgeneigt und das liegt unter anderem auch an seinem Arzt Daniel Molitor (Facharzt für Neurologie), von dem er begeistert schwärmt. Die nächste Baustelle: Seine Nase. "Die ein oder andere 'Macke' möchte ich noch korrigieren lassen." Doch erstmal gilt es wohl, das Supertalent zu werden, von dem Gewinn der 100.000 Euro kann Emil die nächsten Besuche beim Beauty-Doc dann auf jeden Fall bezahlen.

Auch Monica Ivancan hat bereits Botox versucht
© Gala

Mehr zum Thema

Star-News der Woche