VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Das Geheimnis ihres strahlenden Teints

Herzogin Meghan Markle
© Getty Images
Bei all ihren öffentlichen Auftritten haben wir Herzogin Meghan bisher nicht nur von Kopf bis Fuß gestylt, sondern auch mit einem beneidenswert frischen und strahlendem Teint angetroffen. Dahinter steckt dieses Beauty-Treatment

Eine frische, strahlende Haut ohne Rötungen oder Pigmentflecken – genau dafür beneiden unzählige Frauen Herzogin Meghan

Was hinter ihrem Glow-Teint steckt, ist eine spezielle Lichttherapie - die in Rekordzeit eine strahlende Haut verspricht.

Diese LED-Gesichtsbehandlung verleiht Meghan ihren strahlenden Teint

Einige Wochen vor der großen Hochzeit im Mai soll Meghan regelmäßig die Dermalux-LED-Gesichtsbehandlung durchgeführt haben lassen - das verkündete die Beautymarke jedenfalls kürzlich. Aber auch Stars wie Sienna Miller, Gigi Hadid und Jennifer Lopez schwören auf den Glow mithilfe von Licht. Doch was genau passiert während dieses Treatments?

So läuft Herzogin Meghans Lichttherapie ab

Während der Sitzungen wird die Haut mit rotem, blauem und sogenanntem "Near Infrared" LED-Licht dosiert bestrahlt. Insbesondere die natürlichen Regenerationsprozesse der Haut sollen durch die unterschiedlichen Lichtwellen aktiviert werden. Im Detail: Rotes Licht regt die körpereigne Kollagenproduktion an, blaues Licht wirkt bakterienhemmend und sogenanntes "Near Infrared"-Licht reduziert eine Narbenbildung und unterstützt das Gewebe.  Alte Hautschüppchen sterben ab und neue sorgen für einen strahlenden Meghan-Glow. Und das Beste: Die Therapie verläuft ohne Chemie und dauert lediglich 20 Minuten pro Sitzung. 

Lichttherapien à la Meghan gibt es auch in Deutschland

Für ein optimales Resultat sollte die Lichttherapie alle vier bis sechs Wochen angewendet werden. LED-Therapien können entweder direkt beim Dermatologen oder in einem Kosmetikstudio gebucht werden. 

jku Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken