VG-Wort Pixel

Daniela Büchner Im Badeanzug wehrt sie sich gegen Bodyshaming-Vorwürfe

Daniela Büchner
Daniela Büchner
© instagram.com/dannibuechner
Daniela Büchner platzt mal wieder der Kragen. Auf Instagram postet die Reality-Bekanntheit ein Foto, das sie im Badeanzug zeigt, und macht sich damit stark gegen Bodyshaming.

Jetzt reicht's! Daniela Büchner, 44, erhebt die Stimme gegen Vorwürfe, sie hätte Bodyshaming betrieben. In einigen Storys meldet sich die Wahl-Mallorquinerin lautstark zu Wort, nachdem ihr unterstellt worden war, sie hätte andere Personen ihres Körpers wegen kritisiert. Bodyshaming? Dafür findet Danni deutliche Worte!

Daniela Büchner platzt der Kragen

Daniela Büchner fühlt sich in ihrer Haut und in ihrem Körper wohl. Auch wenn der keine "XS" ist, wie sie selbst sagt. Das zeigt sie immer wieder auf Instagram, postet Fotos, auf denen sie in sexy Beachwear oder heißen Looks zu sehen ist. Dass gerade sie Bodyshaming gegen Mitmenschen betreiben soll, ist der Auswanderin zuviel. Und so wehrt sie sich in ihrer Story. "Ich bin die Letzte, die Bodyshaming machen würde. Das regt mich auf", kommentiert sie zurecht. "So ein Bullshit", ergänzt sie. Hintergrund der Vorwürfe: Danni hatte sich bei Instagram über zwei Personen beschwert, sie sagte: "Da überlegt man, aufs Frühstück zu verzichten." Diese Aussage war offenbar von einer Followerin falsch aufgefasst und ihr prompt Bodyshaming unterstellt worden. 

"Unperfekt und weit weit entfernt von 90-60-90"

In ihrer Story klärt die Fünffachmama auf: "Das, was ich heute morgen gesagt habe, als ich gesagt habe, ich habe Menschen gesehen, da vergeht mir das Frühstück – das liegt nicht daran, dass sie so eine Figur haben oder so aussehen. Das liegt daran, dass diese Menschen, die ich da gesehen habe, einen miesen Charakter haben." Ihre Erklärung untermauert sie mit einem Badeanzug-Foto, zu dem sie schreibt: "So was von unperfekt und weit entfernt von 90-60-90, aber gesund und glücklich." 

Schlussendlich bittet Danni ihre Follower:innen: "Lasst uns doch einfach leben, wie wir wollen." 

abl Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken