Danni Büchner: Dieser Liebesbeweis für Jens hält für immer

Jens Büchners Tod riss eine große Lücke in seine Familie. Seit November trauern Ehefrau Danni und die Kinder um den Mallorca-Sänger. Danni hat sich nun eine Erinnerung der besonderen Art geschaffen

Danni Büchner

Als Jens Büchner im November 2018 im Alter von nur 49 Jahren verstarb, trauerten nicht nur die Fans des Kult-Auswanderers. Vor allem Ehefrau Daniela Büchner, 41, und die Kinder des Paares machen seitdem eine schwierige Zeit durch. Obwohl Danni ihren Jens für immer im Herzen haben wird, kreierte sie nun zusätzlich eine Erinnerung der besonderen Art. 

Danni Büchner gedenkt ihrem Jens

Im Gedenken an ihren Jens ließ sich Danni Büchner tätowieren.

Danni ließ sich in Gedenken an ihren Jens tätowieren. In ihrer Instagram Story zeigte sie nun einen Ausschnitt ihres neuesten Tattoos, das sich auf ihrem rechten Unterarm befindet. Wie man auf der Schwarzweiß-Aufnahme erkennen kann, hat sich Danni eine große Feder stechen lassen. Diese bedeckt fast den gesamten Unterarm der 41-Jährigen. 

Zu dem Bild schreibt Danni melancholisch "Etwas von dir bleibt immer bei mir", lässt also keinen Zweifel daran, für wen sie sich das Tattoo hat stechen lassen. Auch der hinterlegte Song - Ed Sheerans "Perfect" - symbolisiert die Verbundenheit mit ihrem Jens. Zwar ist das Feder-Tattoo nicht das erste Körperbild, das Daniela mit ihrem Liebsten verbindet - die beiden ließen sich im August 2018 gemeinsam die Worte "King" und "Queen" stechen - diese Art Liebesbeweis ist trotzdem etwas ganz Besonderes.

Trost in schweren Zeiten

Apropos Symbol: Die Feder kann dabei Leichtigkeit und Freiheit symbolisieren, stellt etwas Himmlisches oder Göttliches dar. Attribute, die zu der Situation der Familie Büchner passen und die nicht nur an Jens erinnern, sondern vielleicht auch etwas Trost spenden. 

Jens Büchner (†)

"Goodbye Deutschland"-Star verstirbt im Alter von 49 Jahren

Jens Büchner (1969 - 2018)
Per Facebook-Posting bestätigt die Agentur des 49-Jährigen seinen Tod und richtet gleichzeitig einen Appell an die Medienvertreter.
©Gala

Verwendete Quellen: Instagram


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche