Cindy Crawford: Ihre fünf besten Beauty-Tricks

Cindy Crawford hat in ihrer langen Model-Karriere einige Tricks in Sachen Schönheit gelernt. Die besten fünf verrät sie hier

Sie war das Topmodel der 90er Jahre: Cindy Crawford. Auch heute mit fast 50 Jahren gehört sie immer noch zu den schönsten Frauen der Welt. Zu verdanken hat sie das nicht nur ihren Genen, das Model investiert viel Zeit in ihr Aussehen.

Ihre besten Tricks verriet sie nun in ihrem Blog für das Beauty-Magazin "Into The Gloss".

Keine Angst vor dem Altern

Mit diesem Hausmittel sagen Sie Altersflecken den Kampf an

Keine Angst vor dem Altern: Mit diesem Hausmittel sagen Sie Altersflecken den Kampf an
Unsere Haut wird tagtäglich strapaziert - klar, dass irgendwann auch Altersflecken auftauchen. Wie Sie den lästigen Malen den Kampf ansagen, sehen Sie im Video.
©Gala

1. Sport- und Beautyprogramm in einem

"Gute Dinge brauchen Zeit, und keiner von uns hat wirklich genug davon. Deshalb versuche ich meine Beauty-Behandlungen in meine Workouts zu integrieren. Da ich weiß, dass ich nach meinem Training meine Haare waschen werde, verteile ich eine Haarkur vor allem in die Spitzen.
Ein fettiger Pferdeschwanz beim Training tut schließlich niemandem weh. Zudem creme ich meine Fersen mit einer Salbe ein, schließlich werde ich für mindestens eine Stunde Socken tragen."

2. Schöne, glatte Haare

"Die vielen Jahre des Färbens und Stylings haben meine Haare spröde werden lassen. Wenn ich die Zeit habe, föhne ich meine Haare mit einer Rundbürste (oder besser: lasse ich föhnen). Damit die Frisur länger als einen Tag hält, binde ich meine Haare über Nacht locker zu einem Knoten zusammen.
Wenn ich am Morgen aufwache, sind meine Haare immer noch glatt und haben schöne Wellen. Achtung: Benutzen Sie keinen Haargummi, sondern machen Sie den Knoten mit einer Haarklammer fest. So werden die Haare nicht kraus und sie verhindern unschöne Knicke."

3. Extra Übungen für den Hals

"Übungen für den Hals lassen sich überall machen. Ich binde sie in meine Workouts ein. Es geht wirklich einfach, legen Sie sich auf den Rücken, das Kinn zeigt nach oben. Heben Sie anschließend den Kopf und bewegen Sie ihr Kinn zur Brust und wieder zurück, ohne ihren Kopf abzulegen. Ich mache drei Sätze à zehn Wiederholungen.

Eine andere Alternative dazu ist diese seitliche Übung. Beginnen Sie wie zuvor und heben Sie wieder Ihren Kopf. Jetzt drehen Sie den Kopf nach rechts, zurück in die Mitte und dann nach links. Auch hier mache ich drei Sätze à zehn Wiederholungen."

4. Trockenbürstenmassage

"Ich liebe es meine Haut zu bürsten, bevor ich bade oder dusche. Ich bürste meinem gesamten Körper, immer in Richtung Herz. Damit entfernen Sie nicht nur überschüssige Hautschuppen, Sie beleben damit auch ihren Körper und beugen Cellulitis vor.

Partnerlook

Wie die Mutter, so die Tochter

Den tristen Winterfarben sagt dieses Mutter-Tochter-Duo den Kampf an: Im kalten New York werden Sienna Miller und Tochter Marlowe nach Schulschluss auf ihrem Weg nach Hause abgelichtet – beide tragen Accessoires in fröhlichem Pastellrosa. Während sich Sienna für eine Mütze in diesem Farbton entscheidet, trägt Marlowe eine Schultasche in zartem Rosa. Ihre stylishen Looks zeigen, dass dieser Trendton absolut zu diesem Winter dazugehört.
Einfach zum Knuddeln: Und das kann man bei den beiden Looks von Nicky Hilton und ihrer dreijährigen Tochter Lily Grace auch wörtlich nehmen. Denn nicht nur Nicky glänzt in einem Teddyfell-Mantel des Labels Max Mara (Kostenpunkt: 3.500 Euro) in Cognac, sondern auch Töchterchen Lily Grace kommt modisch gesehen ganz nach ihrer hübschen Mama und versüßt uns den Anblick mit ihrer Mini-Teddyfell-Jacke. 
Ihren Mantel mit Schlangenprint setzt Kim Kardashian mit einem monochromen Look in Szene. Ihre Kids sind natürlich auch perfekt gestylt, Töchterchen North reiht sich mit ihrem Style in die gleiche Farbwelt ein wie ihre Mama.
Sienna Miller mit Tochter und neuem Ring in New York

152

Nach der Dusche und bevor ich mich abtrockne, creme ich mich mit dem Körperöl von Neutrogena ein. Einige Sekunden einwirken lassen und anschließend mit dem Handtuch abtrocken."

5. Schwitzen und Relaxen

"Ich versuche, mindestens einmal die Woche für 20 Minuten in die Infrarotsauna zu gehen. Bevor ich mir eine eigene geleistet habe, ging ich in ein Sonnenstudio in der Nähe. Mein Homöopath gab mir diesen Tipp, da es bei der Entgiftung hilft. Diese Saunavariante ist nicht so hart wie die herkömmlichen.

Stattdessen erzeugt sie eine beruhigende und therapeutische Wärme, dir mir beim Entspannen hilft und meinen Schlaf verbessert. Es funktioniert ein bisschen so wie eine japanische heiße Quelle. Es stimuliert die Kollagenproduktion, reduziert die Falten, verbessert das allgemeine Hautbild und die Durchblutung. Ein weiterer Vorteil? Zwanzig Minuten ungestört lesen zu können!"

Themen

Erfahren Sie mehr: