VG-Wort Pixel

Chris Pratt Extremer Gewichtsverlust

In drehfreien Phasen oder wenn es die Rolle verlangt, sieht Anna Faris' Ehemann auch schon mal so aus.
In drehfreien Phasen oder wenn es die Rolle verlangt, sieht Anna Faris' Ehemann auch schon mal so aus.
© Splashnews.com
Zu -und Abnahmen sind immer eine emotionale Achterbahn: Schauspieler Chris Pratt spricht über die Nebenwirkungen in seinen speckigeren Zeiten

Vor zwei Jahren erreichte Schauspieler Chris Pratt sein Kampfgewicht von rund 150 Kilogramm. Das kann man sich angesichts der neusten Muskel-Fotos überhaupt nicht vorstellen. In der aktuellen Ausgabe der amerikanischen "Men's Health" zeigt sich der Mann von Anna Faris so durchtrainiert wie nie.

Chris Pratt zeigt sich in der aktuellen Ausgabe der amerikanischen "Men's Health" so durchtrainiert wie nie
Chris Pratt zeigt sich in der aktuellen Ausgabe der amerikanischen "Men's Health" so durchtrainiert wie nie
© Men's Health

"Ich war impotent"

Im Interview mit dem Männermagazin erzählt er, wieso es wichtig war, die Notbremse zu ziehen: "Ich war impotent, müde, emotional depressiv. Ich bekam ernste gesundheitliche Probleme, die mich sehr beeinträchtigt haben. Es (das Übergewicht) ist schlecht für dein Herz, deine Haut, dein System und deinen Geist." Der 35-Jährige musste über Jahre für seine Rollen ab -und zunehmen und hatte irgendwann die Nase gestrichen voll davon. Chris beschloss, fit und muskulös zu werden und es auch zu bleiben. Egal, welche Rolle Chris Pratt wieder angeboten wird, die Lust am ständigen Jojo-Spiel ist ihm zum Glück vergangen.

inu / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken