Chris Hemsworth: Radikaldiät mit nur 500 Kalorien

Gute Schauspieler gehen für eine Rolle bis an ihre Grenzen. Für Chris Hemsworth bedeutete sein Part im Film "In the Heart of the Sea" eine rigorose Diät

Was für viele Frauen wie die reinste Folter klingt, hat Hollywood-Star Chris Hemsworth eiskalt durchgezogen: eine Diät mit nur 500 Kalorien am Tag. Warum sich der Australier dieser Tortur unterzog, erzählte er im Interview mit "Entertainment Tonight".

Für den Film "In the Heart of the Sea", dessen wahre Geschichte im 19. Jahrhundert den Roman "Moby Dick" inspirierte, spielt Hemsworth einen gebeutelten Seemann. Um realistisch den ausgemergelten Körper seiner Figur abbilden zu können, nahm Hemsworth für einen guten Monat nur 500-700 Kalorien am Tag zu sich.

Ex-"GNTM"-Kandidatin Sally

Sie ist nicht wiederzuerkennen

Ex-"GNTM"-Kandidatin Sally
Gefallen hat ihr ihre neue Frisur nie. Elf Monate nach dem "Germany's Next Topmodel"-Umstyling hat sich Ex-Kandidatin Sally von ihrem "GNTM"-Look getrennt. Beim "Kiss FM Cup" erzählt sie, warum die neue Frisur für sie so wichtig ist.
©Gala

Gemeinsam durch die Diät-Hölle

Dreh-Kilos

Für die Rolle durch dick und dünn

Als der erste "Thor" 2011 im Kino spielt, kann man den Blick kaum von Chris Hemsworths Oberkörper abwenden. Der Australier hat für seine Rolle als Marvel-Superheld ordentlich Muskeln aufgebaut. 
Mit einer 50-Kalorien-Diät bereitet sich Chris Hemsworth in 2015 auf seinen Film "Im Herzen der See" vor und verliert dabei einige Kilos an Muskeln. Auf einem seiner Instagram-Fotos ist er schließlich kaum wiederzuerkennen.
Zurück in seiner Rolle als Thor legt Chris Hemsworth wieder mächtig zu. Zu seinen Hochzeiten geht er sechs Mal die Woche zum Training und stemmt Gewichte. Das sieht man seinen Armen Anfang 2019 definitiv an.
Wenige Wochen später - Chris Hemsworth hat das extreme Pumpen mittlerweile aufgegeben - sieht der Australier wieder etwas schmaler aus. Wir sind uns allerdings sicher, dass unter diesem Anzug noch immer ein äußerst durchtrainierter Körper steckt.

48

"Es wird verdammt unangenehm, aber wir stehen die Misere gemeinsam durch", sagte er im Interview über den Zusammenhalt der Crew. Neben dem einst so muskulösen Australier standen auch Cilian Murphy, Ben Whishaw und Paul Anderson vor der Kamera von Regisseur Ron Howard.

Zwischen diesen beiden Bildern liegen nur knapp sieben Monate, und doch ist der Unterschied erheblich. Für die Dreharbeiten zu "In the Heart of the Sea" nahm er radikal Gewicht und Muskelmasse ab.

Zur Freude seiner zahlreichen Fans und Ehefrau Elsa Pataky hat Chris Hemsworth inzwischen seine muskulöse Figur zurück.

Themen

Erfahren Sie mehr: