VG-Wort Pixel

Chiara Ferragni Dieses Outfit passt vor und nach der Schwangerschaft

Chiara Ferragni
© Getty Images
Chiara Ferragni passt nur vier Monate nach der Geburt ihres Sohnes wieder in ihre alten Lieblingslooks und teilt den Vergleich mit ihren Fans

Für It-Bloggerin Chiara Ferragni konnte es letztes Jahr alles nicht schnell genug gehen: Im Mai fragt sie Rapper Fedez nach sechs Monaten Beziehung vor tausenden Fans, ob sie ihn heiraten wolle, im Oktober geben die beiden dann via Instagram - wie sollte es auch anders sein - bekannt, dass sie Nachwuchs erwarten. 

Chiara Ferragni: Sohn Leone verändert ihr Leben

Söhnchen Leone erblickt Mitte März das Licht der Welt und seitdem können ihre fast 14 Millionen Follower nicht mehr nur ihr Gespür für Mode, und ihren aufregenden Lifestyle bewundern, sondern auch den zuckersüßen Spross des Power Couples aufwachsen sehen. 

Der After-Baby-Body ist kein Thema

Kein Wunder, dass die 30-Jährige auch beim Thema After-Baby-Body keine Geheimnisse hat, und ihre Fans teilhaben lässt. Babypause? Fehlanzeige! 

Nur einen Monat nach der Geburt nahm sie schon wieder Termine wahr und flanierte in stylischen Looks über den roten Teppich. Nach ihrem Junggesellinnenabschied Anfang Juli, ging es jetzt für die junge Familie in den Urlaub nach Sardinien. Unzählige Bikini- und Badefotos von ihr und den Jungs erfreuen die Fans. Und auch für Chiara gibt es gute Neuigkeiten. 

Drei Kilo mehr als vor der Schwangerschaft

Sie präsentiert sich in einem Outfit, das sie genau vor einem Jahr schon einmal getragen hatte: "Ich habe im Vergleich zu vor der Schwangerschaft zwar noch drei Kilo mehr, passe aber endlich wieder in dieses Outfit, das ich liebe!" 

Starkes Statement gegen Bodyshaming

Chiara, die schon immer eine zierliche Figur hatte und auch während der Schwangerschaft immer noch schlank wirkte, beteuerte vor ein paar Tagen erst via Instagram, dass auch sie zwischendurch unsicher sei:

Ich habe mich in meinem Leben nie perfekt gefühlt, auch jetzt nicht, aber ich hatte immer das Glück, mich in meiner eigenen Haut wohl zu fühlen.

Im Zuge eines Posts über den Artikel einer italienischen Zeitung, in dem ihre Freundinnen als "nicht schlank oder in Form" bezeichnet wurden, setzt sie ein starkes Statement zum Thema Bodyshaming. Drei Kilo mehr oder weniger sind wirklich egal, so lange das Lieblingsoutfit passt und man glücklich ist! Und das ist nicht zu übersehen... 

lho Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken