VG-Wort Pixel

Cheyenne Ochsenknecht Erstes Tattoo mit 16

Natascha Ochsenknecht + Tochter Cheyenne
Natascha Ochsenknecht + Tochter Cheyenne
© Getty Images
Auf ihrem Instagram-Profil postete Cheyenne Ochsenknecht einen Schnappschuss ihres frisch gestochenen Tattoos. Dabei ist die Tochter von Natascha und Uwe Ochsenknecht erst 16 Jahre jung

Cheyenne Ochsenknecht ist nicht mehr "nur" die kleine Schwester ihrer beiden Schauspiel-Brüder Jimi Blue, 24, und Wilson Gonzalez, 26. Die 16-jährige Tochter von Natascha, 51, und Uwe Ochsenknecht, 60, ist mitten in der Pubertät und versucht ihren eigenen Weg zu finden. Für die Teenagerin gibt es - na klar - deutlich Spannenderes als Mathe, Bio und Latein zu pauken. Der hübsche Star-Spross will Model werden, interessiert sich für Beauty-Produkte und verbringt ihre Zeit am liebsten mit ihren Freundinnen. Wenn man ihr Instagram-Profil betrachtet, sieht man, dass Cheyenne gerne neue Frisuren austestet und Spaß an Mode hat. Jetzt teilte sie ein Foto von ihrer neuesten Errungenschaft, die unter die Haut geht - ihrem frisch gestochenen Tattoo.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Zu jung für ein Tattoo?

Ein Tattoo mit 16 Jahren? Die Meinungen der Internet-Gemeinde sind gespalten. Cheyennes ausgewähltes Motiv, zwei Hände, dessen kleine FInger ineinder verhackt sind, ist schön anzusehen - steht dabei nicht zur Debatte. Gemeinsam mit einer Freundin hat sie sich für dieses Freundschafts-Tattoo entschieden.

"Vernünftige Tätowierer tätowieren erst mit 18, Unterschrift hin oder her.", merkt ein User an. Ein anderer Kommentar hingegen lautet: "Das machen doch momentan alle." So oder so scheint Mama Natascha diesen mutigen Schritt für gut zu heißen, denn immerhin hat die minderjährige Cheyenne dafür die Einverständniserklärung ihrer Eltern benötigt.

sfi Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken