Cher Maniküre mit Angstschweiß 

Cher
© CoverMedia
Die heute erfolgreiche Nagel-Designerin Deborah Lippmann "schwitzte vor Angst", als sie das erste Mal die Nägel von Pop-Ikone Cher manikürte

Cher, 68, half Deborah Lippmann und schaute sich vor dem Launch deren Nagellack-Kollektion an.

Die Promi-Maniküristin pflegte während ihrer Karriere nicht nur die Nägel der Musik-Legende ("After All"), sondern auch von anderen Stars wie Hollywood-Schönheit Scarlett Johansson (29, "Lucy"), Reality-Queen Kim Kardashian, 33, und Oscarpreisträgerin Julia Roberts (46, "Notting Hill").

15 Jahre nachdem sie ihre eigene Linie gemeinsam mit ihrem Ehemann veröffentlichte, bringt Deborah jetzt zur Feier eine Musikbox mit 15 neuen Nagellacken heraus. Die Box spielt einen Song, den die Beauty-Expertin selbst schrieb - dabei ließ sie sich anscheinend vor einigen Jahren bereits von einer besonderen Pop-Ikone inspirieren. "Ich ging in [Chers] Zimmer und ich schwitzte vor Angst. Ich meine, sie ist Cher", lachte der Profi gegenüber "fashionista.com" über das erste Mal, als er die berühmte Sängerin traf. "Ich saß vier Stunden lang mit meinen aufbereiteten Fläschchen und Pinseln auf ihrem Bett, bevor ich die Marke launchte."

Schon mit einem vorherigen Nagellack namens "Believe" ehrte sie die Musikerin und deren Hit aus dem Jahr 1998. Während Deborah von Cher viel Unterstützung und Selbstvertrauen bekam, gäbe es aber noch einen weiteren Musikstar und dessen Auftritt auf dem roten Teppich, den die Nagel-Designerin stets im Gedächtnis behalten werde. "Lady Gaga bei den Grammys 2011. Ihr wisst schon, das war das Jahr, in dem sie in einem Ei auf den roten Teppich kam", erinnerte sich die Maniküre-Expertin an ihre schönste Red-Carpet-Erinnerung. "Ich malte ihr "Yellow Brick Road" auf die Nägel, einen hauchzarten sanften Gelb-Ton, der ihr kanariengelbes Outfit perfekt komplementierte."

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken