Charlotte Würdig steht dazu: Darum geht sie jedes Jahr zum Beauty-Doc

Dass Charlotte Würdig zum Schönheitschirurgen geht, ist kein Geheimnis. Mit der "Bild" hat die Moderatorin jetzt ausführlich über das Thema gesprochen und verraten, warum sie sich jedes Jahr aufhübschen lässt

Anfang des Jahres hagelte es mächtig Kritik für Charlotte Würdig, 40. Komplett verändert sähe die Frau von Sido, 38, aus, hieß es in den sozialen Netzwerken. Dass sie tatsächlich etwas hat machen lassen, daraus machte die 40-Jährige keinen Hehl. Ganz offen und ehrlich plauderte sie jetzt im Interview mit der "Bild" über ihre regelmäßigen Besuche beim Schönheits-Doc.

"Gute Gene, Wasser und Bio-Brokkoli allein machen nicht schön"

Besonders auskunftsfreudig sind Prominente nicht, wenn es darum geht, ob sie etwas an sich haben verändern lassen. Das weiß auch Charlotte Würdig. Doch gerade deswegen ist es der Frau von Rapper Sido ein Anliegen, ehrlich zu sein. Zu sich und auch zu ihren Fans. "Natürlich habe ich hier und da ein bisschen optimieren lassen", erklärt sie ganz offen und ehrlich. Denn auch sie weiß: Der Zahn der Zeigt nagt an jedem. "Wir sollten damit aufhören, so zu tun, als wenn Wasser, gute Gene und Bio-Brokkoli allein schön machen. Das ist nicht fair allen Frauen gegenüber", fordert die 40-Jährige. 

Beauty-Trend

Auffällige Augen-Make-up-Looks für die Partysaison

Fotos: Frauke Fischer; Produktion: Bettina Hetzenecker; Make-up: Melanie Schöne/Nina Klein für Lancôme 
Behind the Scenes beim großen GALA-Shooting. Holen Sie sich in unserem exklusiven Video die passende Inspiration für glamouröse Momente.
©Gala

Ein bis zwei Mal pro Jahr beim Beauty-Doc

Im Moment sei sie mit ihrem Äußeren zufrieden, wie es in der Zukunft sein wird, das weiß Charlotte Würdig heute natürlich noch nicht. Dementsprechend besucht sie präventiv ein bis zwei Mal pro Jahr ihren Schönheitschirurgen. Was genau er dann mit ihr macht, das weiß sie gar nicht so genau. Das Wichtigste ist ihr, dass sie nachher "frischer" aussieht. Eine "neue Charlotte" möchte sie hingegen nicht sein – nur eben "etwas frischer". 

Auch Männer sollten etwas tun

Ob ihr eigener Mann schon beim Schönheitschirurgen war, dazu äußert sich Charlotte nicht, wohl aber ermahnt sie alle Männer, auf sich und ihr Äußeres zu achten. Denn, so sagt sie: "Wenn alt, dann bitte ohne altes Etikett." 

Botox + OPs

Du siehst so anders aus!

Bei den MTV Awards im Jahr 2000 präsentiert sich Christina Aguilera von ihrer flippigen Seite. Mit bunten Strähnen, wenig Stoff und glitzerndem Make-up lächelt die damals 20-jährige Sängerin für die Fotografen. 
Rund zehn Jahre später gewinnt Christina Aguilera einen ihrer fünf Grammys – in der Kategorie "Best Female Pop Vocalist". Zu ihrem gebräunten Teint trägt die Sängerin ihre blonden Haare zu glamourösen Locken gewellt. Kurz zuvor hat sie einen ihrer radikalsten Image-Wechsel hinter sich gebracht: von "Dirty X-Tina" zu Glamour Christina.
Bei den "American Music Awards 2017" performt Christina Aguilera ein Medley als Hommage an Sängerin Whitney Houston. Mit ihrer Stimme begeistert sie, mit ihrem Äußeren überrascht sie eher: Ihr Gesicht wirkt deutlich praller als zuvor und auch ihre Lippen scheinen voller zu sein. 
Ihr Beauty-Wandel geht auch im Jahr 2019 weiter: Auf der Konzertbühne in Dublin gibt Christina Aguilera gesanglich ihr Bestes und überzeugt mit ihrer einzigartigen Stimme. Ihre Mimik wirkt während der Performance jedoch versteinert – auch ihre Gesichtszüge scheinen übernatürlich straff.

376

Verwendete Quelle: Bild

Themen

Erfahren Sie mehr: