Charli XCX: Gesicht von Tigi

Die britische Sängerin Charli XCX freut sich, ihren ersten Vertrag mit dem Beauty-Konzern Tigi Bed Head an Land gezogen zu haben

Charli XCX, 22, rührt bald für Tigi Bed Head die Werbetrommel.

Nicht nur der Ohrwurm-Song "Boom Clap" sorgte dafür, dass die Musikerin sich ihren Platz im Showbiz-Himmel gesichert hat, sondern auch ihr auffälliger Look ist inzwischen berühmt. Der verhalf ihr nun auch zu ihrem ersten Beauty-Deal. "Habe gerade ein süßes Fotoshooting mit Tigi Bed Head gehabt. Ich kann es gar nicht erwarten, dass ihr es seht", schrieb sie auf ihrer Instagram-Seite in die Bildunterschrift von einem Schnappschuss, der sie liegend in einem Meer voller Platten zeigt. Ihre rabenschwarzen Haare wurden um sie herum ausgebreitet und ein Lippenstift im Fuchsia-Ton sorgt für einen farblichen Eyecatcher. Das Unternehmen Tigi hat die junge Künstlerin für dessen "Bed Head"-Linie engagiert, weil sie "Bed Heads Hingabe verkörpert, die Regeln zu brechen".

Ashley Graham

Ehrliches Foto: Sie zeigt ihre Schwangerschaftsstreifen

Ashley Graham
Ashley Graham ist schwanger. Auf Instagram zeigt sie ihren Fans, dass es total natürlich ist, wenn sich während der Schwangerschaft Dehnungsstreifen und Röllchen bilden.
©Gala

Im Gespräch mit der "New York Times" erzählte Charli vor Kurzem ihr Beauty-Regime. "Ich mache nicht wirklich so viel [mit meinen Haaren]. Ich schlafe einfach auf ihnen und sehe, was passiert", sagte sie und fügte hinzu, dass es dann doch ein Produkt gibt, was sie liebt. Die "After Party"-Haarcreme von Bed Head by Tigi. "Nachdem ich aufgewacht bin, trage ich sie auf, und das glättet das Haar."

Während sich die Sängerin in Sachen Haar nicht so sehr ins Zeug legen muss, plant sie ihre Garderobe genauestens durch und lässt sich dabei von niemandem etwas vorschreiben. "Im Grunde habe ich meinem Plattenlabel "Verpi**t euch!" gesagt", antwortete sie auf die Frage von "cosmopolitan.com", ob sie jemals einen gewissen Druck verspürte, sich auf eine spezielle Art zu kleiden. "Wer eine Marionette haben möchte, soll sich eine Marionette kaufen und mich nicht einen Plattenvertrag unterzeichnen lassen. Ich sagte ihnen das schon sehr früh und sie sagten, dass ich solche Gespräche nicht noch einmal mit ihnen führen muss."

Charli XCX macht eben nur das, was ihr gefällt.

Themen

Erfahren Sie mehr: