CC Creams Für Sie getestet


Wir haben uns für Sie die aktuellen "Color Corrector"-Produkte angesehen

Die richtige Grundierung zu finden, kann unglaublich schwer sein. Es geht ja nicht nur darum, den passenden Farbton zu wählen, sondern auch die Möglichkeiten, welche Beschaffenheit das Produkt haben soll, sind schier unendlich. CC Creams gibt es seit vergangenem Jahr, sie gelten als Weiterentwicklung der beliebten BB Creams. CCs haben noch mehr farbgebende Komponenten, sie eignen sich für jeden, der gegen Rötungen, Flecken oder unebene Haut kämpft. Sie sollten etwas schwerer als eine BB Cream sein, aber doch noch nicht ein "echtes" Make-up. Welche Produkte haben unseren Test überstanden?

Bobbi Brown CC SPF 35 - 5 von 5 Punkten

Erst einmal war ich von dem hohen Sonnenschutz beeindruckt, den diese CC Cream bietet, da es bedeutet, dass man auf eine zusätzliche Sonnencreme verzichten kann. Ich entschied mich für meine recht blasse Haut für den Ton Pale Nude. Ich trug eine dünne Schicht unter meiner normalen Grundierung auf und hoffte auf das versprochene Leuchten meines Teints. Mein Gesicht wird grundsätzlich rot, wenn ich in Eile bin und dieses Produkt ist diesem peinlichen Problem absolut Herr geworden und hielt meinen Teint klar und ebenmäßig. Definitiv ein Must-have für einen Tag in der Sonne oder eine Nacht im Club.

Oil of Olaz Total Effects CC Cream - 4 von 5 Punkten

Gerichtet an alle, die sich einen verjüngenden Effekt wünschen, verspricht diese Creme unmittelbar einen "strahlenden, ebenmäßigen Teint" und langfristig eine Optimierung des Hauttons. Am besten direkt nach der Gesichtsreinigung aufgetragen, will dieses Produkt den Hautton ausgleicht und gleichzeitig gegen Fältchen angeht. Die Veränderungen sind nicht unmittelbar feststellbar, aber nachdem ich die Cream eine Woche angewendet habe, fühlte sich meine Haut weich und hydriert an und war, was mir am wichtigsten war, absolut klar.

L"Oréal Paris Nude Magique CC Cream - Anti-Rötungen und Anti-Fahler-Teint - 3,5 von 5 Punkten

L"Oréal Paris will mit seinen CC Creams einigen der bekanntesten Hautprobleme zu Leibe rücken - darunter Rötungen, fahler Teint und Müdigkeit. Ich versuchte die ersten beiden, die in der grünen bzw. lilafarbenen Tube daherkommen. Das machte mir zunächst ein wenig Sorge, da mir nicht klar war, wie das auf meiner Haut aussehen würde. Allerdings stand mir die Farbe sehr gut und Makel wurden gut abgedeckt. Leider ist die Textur recht flüssig, ich habe sogar ein wenig Puder benötigt, um die Cream zu fixieren. Für hellere Hauttöne könnte sie ein wenig zu dunkel sein, testen Sie das am besten, bevor sie sie kaufen. Für eine CC Cream bietet das Produkt eine tolle Deckkraft, aber für diejenigen, die eher auf der Suche nach einer Feuchtigkeitspflege sind und nicht nach einem Make-up, könnte es beinahe schon zu viel des Guten sein.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken