Cathy Hummels: "Yoga ist ein Allheilmittel"

Cathy Hummels hat gemeinsam mit Yogalehrerin Flora Fink ein Buch geschrieben. Ihre persönliche Bedeutung von Yoga erklärte sie im Interview.

Let's Yoga the World! Das Ziel, das sich Cathy Hummels (30) und ihre Co-Autorin Flora Fink mit ihrem gemeinsamen Buch "Stark mit Yoga. Die besten Übungen für jede Lebenslage" (Südwest Verlag, 240 Seiten, 20 Euro) gesetzt haben, ist ein großes: "Wir haben eine Mission, wir wollen der ganzen Welt Yoga zugänglich machen", erklärte die Frau von Fußball-Star Mats Hummels (29) bei der Buchvorstellung im Lovelace Hotel in München.

Ihr gemeinsames Buch, das es ab dem heutigen Dienstag zu kaufen gibt, sei ein "Anfänger- und Arbeitsbuch, mit dem man sich an sich selbst abarbeiten kann - mit all dem, was man mag und was man nicht so an sich mag". Bis man irgendwann an den Punkt gelange, an dem man sich so akzeptiere, wie man ist, erläuterte Fink den Grundgedanken hinter dem Übungsbuch.

Carmen Geiss

So sieht sie bald vielleicht nicht mehr aus

Carmen Geiss
Mit einer frischen Haarfarbe ins neue Jahr. Das hat nun auch Carmen Geiss getestet. Und das mit einer besonderen Methode: Mit einem Filter testete sie eine neue Haarfarbe an sich aus - und postete das Ergebnis auf Instagram. Die Meinungen der Fans reichten von "Bleib so wie du bist ... alles andere wäre ein Fehler" bis hin zu "Ich finde es toll". Für welche Farbe Carmen sich entschieden hat sehen Sie oben im Video.
©Gala

Zusammengebracht wurden Cathy Hummels und Flora Fink im Übrigen vor zwei Jahren von Patrick Broome (50), dem Yogalehrer der Fußball-Nationalmannschaft. An dessen Ausbildungsangeboten für angehende Yoga-Teacher ist Fink unter anderem beteiligt. Inzwischen ist sie auch für Cathy Hummels eine wichtige Mentorin in Sachen Yoga geworden.

"Ich kann jetzt auch einfach mal zwei Stunden ruhig sitzen"

Wie Hummels im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news später erklärte, denke sie selbst zumindest im Moment aber noch nicht darüber nach, professionell Yoga zu unterrichten. "Ich mache im Moment keine klassische Yogalehrer-Ausbildung. Aber ich habe durch die lange Zeit, die ich mich jetzt schon mit Yoga beschäftigt habe, viel Erfahrung gesammelt", so die 30-Jährige, die seit Januar Mutter eines Sohnes ist.

Mit "Stark mit Yoga" wolle sie gemeinsam mit ihrer Mentorin "persönliche Erfahrungen" weitergeben. "Yoga hat mir wirklich sehr geholfen. Das ist nicht einfach so dahin gesagt. Es hat mich entspannt und meine Rastlosigkeit aus mir rausgeholt. Ich kann jetzt auch einfach mal zwei Stunden ruhig sitzen. Das ist mir davor relativ schwer gefallen", blickte die gebürtige Dachauerin auf ihre Yoga-Anfänge zurück.

Ihre persönliche Definition der aus Indien stammenden Körperlehre sei: "Yoga ist ein Allheilmittel, das Entspannung, Kräftigung und Balance im Leben schafft." Ganz in diesem Sinne übe sie auch zwei vollkommen verschiedene Übungen am liebsten: "Meine liebste Yoga-Übung sind die Sonnengrüße. Ich bin sehr gerne im Flow, das heißt, dass man einfach komplett den Kopf ausschaltet und mit der Bewegung fließt. Das bedarf aber ein wenig Übung. Ich mag aber auch den Baum sehr gerne, weil er sehr herausfordernd ist. Da sieht man schnell, ob man eine Balance hat oder eben nicht."

Wie Hummels im Buch beschreibt, mache sie "meist am Morgen oder Vormittag und oft noch im Schlafanzug" Yoga. Im Interview verriet sie außerdem, dass sie hin und wieder auch gemeinsam mit ihrem Ehemann übe - "aber ehrlich gesagt lieber allein", fügte sie mit einem Augenzwinkern an. Meistens tue sie das während Söhnchen Ludwig friedlich schlummert. Er ist übrigens auch der Grund für ein ausführliches Schwangerschafts-Special in "Stark mit Yoga". Bei der Buchvorstellung sagte Hummels: "Das war eine positive Überraschung in dem ganzen Prozess."

Themen

Erfahren Sie mehr: