"Die Höhle der Löwen"-Juror Carsten Maschmeyer: Jetzt äußert er sich zu den Botox-Gerüchten

Was steckt hinter der eingefrorenen Mimik von "Die Höhle der Löwen"-Star Carsten Maschmeyer? Nun bezieht der Juror selbst Stellung

Carsten Maschmeyer will sich in der "Höhle der Löwen" lockerer präsentieren

Carsten Maschmeyer will sich in der "Höhle der Löwen" lockerer präsentieren

Ab dem heutigen Dienstag (05. September) wird es wieder ernst. Unternehmer (58, "Selfmade: erfolg reich leben") ist wieder in "Die Höhle der Löwen" zu sehen. Seit vergangener Staffel ist der Mann von Schauspielerin (52, "Die Patin") als Investor in der VOX-Show dabei. In seiner persönlichen Premieren-Staffel machte Maschmeyer aber nicht nur wegen seiner Deals von sich reden. Getuschelt wurde vor allem über sein Gesicht. Seine Mimik wirkte oft etwas eingefroren. Hat sich der 58-Jährige etwa liften lassen? Ist Botox im Spiel?

Carsten Maschmeyer: Botox-Alarm?

Doch nix dergleichen. Maschmeyer räumt in der "Bild"-Zeitung mit den Botox-Gerüchten auf: "Ich weiß, dass ich in Momenten, wenn ich mich konzentriere, keine Mimik habe und eher ernst aussehe", erklärt Maschmeyer. Das habe ihn in der letzten Staffel "etwas starr wirken lassen". Die "abenteuerlichen Gerüchte", wie er es nennt, sind also nicht wahr.

Die Höhle der Löwen 2017

Bye, bye! So lief das Finale der Erfindershow

22.11.2017

Die Löwen begrüßen ihr neues Rudel-Mitglied Dagmar Wöhrl (r.)

Eine Kursänderung

Maschmeyer erklärt weiter: "Bei 'Die Höhle der Löwen' treten Gründer, die wir vorher nicht kennen, vor uns, stellen das Produkt vor und dann fragen alle Löwen durcheinander - werden zu Rivalen oder Co-Investoren. Das hat mich anfangs irritiert und etwas verkrampft wirken lassen." Für die neue Staffel hat er sich deshalb vorgenommen, sich so zu geben, wie er ist. Er wolle nun alles locker nehmen, "auch wenn bei manchen Gesichtsausdrücken richtige Falten zu sehen sind", so der Milliardär zu "Bild".

Botox + OPs

Du siehst so anders aus!

Schauspielerin Olivia Munn gehört mit ihren chinesischen Wurzeln mütterlicherseits zu den mit Porzellanhaut gesegneten Frauen. Ihr schönes Puppengesicht mit den runden Wangen sind ihr Markenzeichen. Und es wurde schon immer viel gemunkelt, wie sie wohl ihre Haut so straff hält.
Auf neuesten Bildern  sieht die asiatische Schönheit allerdings einen Hauch zu prall und starr aus, und auch ihre Lippen scheinen ein wenig mehr Volumen zu haben als sonst. Es wäre schade, wenn sich die Gerüchte bewahrheiten würden, Olivia Munn selbst bestreitet zumindest, jemals mit Botox, OPs oder ähnlichen nachgeholfen zu haben. Wozu auch? Immerhin gehört sie zu den schönsten Frauen Hollywoods.
2008 war Stephanie Pratt die damals Anfang 20-Jährige mit der Reality-TV-Serie "The Hills" erfolgreich. Ihr Bruder Spencer Pratt ist mit der Heidi Montag verheiratet, Schönheitsoperatiuonen und Botox sind in dieser Familie recht normal.
Mit Anfang 30 ist Stephanie Pratt kaum noch wiederzuerkennen. So wie das Reality-TV-Sternchen mittlerweile aussieht, hat sie scheinbar einfach alles machen lassen, Nase, Brüste, Botox, Lippen... Barbie lässt grüßen!

305

Mehr zum Thema

Star-News der Woche